10 Fragen an Chris Weylandt

Chris Weylandt, 46, ist Inhaber vom Möbelhaus Weylandts in Kapstadt

1) Wer bist du?
Ich bin ein 46jähriger Mann, geboren in Namibia und ausgebildet in Kapstadt. Ich wohne in Franschhoek, reise aber viel um die Welt. Ich bin Vater und Geschäftsmann. Ich liebe, was ich tue, denn es ist vielfältig. Ich bin von Beruf geprüfter Buchhalter und genieße die finanziellen Aspekte meines Jobs. Wir haben auch eine Produktionsfirma in Kapstadt und ich bin einerseits aktiv in die Produktion der Weylandts-Produkte involviert und andererseits in die Auswahl der Produkte, die wir von aller Welt bekommen. Natürlich habe ich den Verkauf gerne und bin gerne im Geschäft, um mit Kunden zu sprechen und zu wissen, was sie wollen. Meine Familie und mein Geschäft sind die wichtigsten Dinge in meinem Leben. Ich bevorzuge es, Zeit mit meiner Familie zu verbringen und bin eher nicht in Cocktailbars zu finden. Mein Job verlangt sehr viel von mir und deshalb ist meine Freizeit sehr kostbar. Wie und mit wem ich meine Zeit verbringe, ist für mich sehr wichtig.

2) Wie und wann bist du nach Kapstadt gekommen?
Ich ging auf die Bishops-High School und bin dann in Kapstadt geblieben. Ich habe bei UCT (University of Cape Town) studiert und bin dann wieder nach Namibia gezogen – für sechs Jahre – als ich meinen Abschluss hatte. 1996 bin ich zurück nach Kapstadt gekommen, um eine Möbelfirma zu eröffnen und seitdem bin ich hier.

3) Du bist der Inhaber von Weylandts. Warum Möbel, woher kommt diese Leidenschaft?
Mein Vater hatte ein kleines Möbelgeschäft 1964 in Windhoek eröffnet – das erste Weylandts. Er ist viel gereist, um die besten Marken in seinem Geschäft zu verkaufen - mit dieser Liebe für Design und Qualitätsprodukte bin ich aufgewachsen.

4) Die Schlüsselwörter für Weylandts sind gutes Design, Möbel mit Charakter und Qualität. Wie suchst du die Möbel aus und wo?
Wir reisen vor allem in Europa und Asien. Ich bin bei internationalen Messen um Inspiration zu bekommen und immer auf dem Laufenden zu bleiben. Wir produzieren Produkte in verschiedenen Teilen der Welt, um sicher zu gehen, dass die Qualitätsstandards eingehalten werden.
Ich reise auch abseits der ausgetretenen Pfade, um interessante und ungewöhnliche Stücke zu finden, die unseren angebotenen Produkten Charakter und Individualität geben. Ich kaufe Stücke, die ich liebe und mit denen ich in meinem Zuhause wohnen würde. Ich steure weg von Massenproduktionen und konzentriere mich auf Stücke mit eigenem Design. Ich bin mir der Wichtigkeit traditionellem Handwerks bewusst, wie Weberei zum Beispiel, und unterstütze Handwerker, die umweltverträgliche Materialien und modernes Design benutzen. Wir picken uns die Rosinen der weltbesten Produkte aus und diese Vorauswahl erlaubt Weylandts, erstklassige Produkte anzubieten, die sich durch Design und Qualität auszeichnen, mit einer vielseitigen Mischung und Herkunft.

5) Ist Kapstadt die Design-Stadt Südafrikas?
Auf jeden Fall. Es ist eine Weltstadt. Die Architektur in der Stadt reflektiert eine erhöhte Wichtigkeit von gutem Design. Ich führe oft neue Designprodukte in unserem Geschäft in Greenpoint ein, da ich denke, dass unsere Kunden in diesem Geschäft gutes Design wirklich schätzen. Wir haben einen großen deutschen Kundenstamm, der gutes Design, Qualitätsprodukte und herausragenden Service fordert. Das hilft uns unser Geschäft ständig zu verbessern.

6) In deiner Freizeit gehst du Kitesurfen und fährst Rad? Wohnst du auch in Kapstadt, da man hier so viel unternehmen kann?
Ich wohne in Franschhoek auf einer Weinfarm, weil ich es dort wunderschön finde und es mir einen guten Lebensstil ermöglicht. Der Wein, der auf unserer Weinfarm produziert wird, Maison, ist eine große Leidenschaft von mir. Weil wir auf einer Farm wohnen, können wir Pferde halten und ein Hängebauchschwein. Dort kann ich gut vom Arbeitsdruck abschalten.

Wir haben auch ein Haus an der Küste und sind gerne auf dem Wasser. Ich gehe gerne kitesurfen, habe ein Meer-Kayak und segele gerne. Manchmal mache ich Radtouren in Afrika – das sind die ultimativen physischen Herausforderungen in den schönsten Orten der Welt.

7) Bist du in einer deutschen Community in Kapstadt involviert?
Meine Kinder gehen auf die Deutsche Schule Kapstadt und das ist der Ort, wo ich auch andere Deutsche treffe.

8) Was in Kapstadt ist für dich deutsch? Sind deutsche Dinge für dich wichtig?
Deutsche Produkte stehen immer für Qualität und gutes Design. Meine Garage ist voll mit deutschen Autos und ich bin regelmäßig bei Raith Gourmet, die deutsche Fleischerei und Deli in Gardens. Das ist ein schönes Stück Deutschland für mich.

9) Was und wo ist dein Hot-Spot in Kapstadt?
Ich genieße gutes Essen und gehe oft in Restaurants. Willoughby & Co. hat großartiges Sushi und Carne ist der Ort mit dem besten florentinischen Steak.
Ich bin ein Kunstsammler und kann die Galerie Grande Provence in Franschhoek sehr empfehlen.

10) Du bist schnell gelangweilt. Was passiert als nächstes? Ein Weylandt's Restaurant?
Ich bin nicht schnell gelangweilt, aber ich schaue ständig danach, wie ich mein Geschäft weiterentwickeln kann und als Resultat sehe ich viele Möglichkeiten und willkommene neue Herausforderungen.

Momentan schauen wir, wie wir unsere Geschäfte national ausbauen können. Die Möglichkeiten für eine globale Expansion stehen auch am nahen Horizont. Wir bekommen wöchentlich viele Anfragen aus der ganzen Welt – Anfragen, wann wir Geschäfte in diesen Ländern eröffnen und die internationale Expansion ist eine natürlich Entwicklung des Geschäfts.

Der Maison-Wein, den wir produzieren, hat einige Awards gewonnen und keine Frage, dieses Projekt wird sicher auch wachsen. Manchmal scheint es, dass die Möglichkeiten endlos sind und ich muss diszipliniert sein, mich selbst zu stoppen, aber alles ist sehr aufregend.

---------------

KapstadtMagazin.de ist immer auf der Suche nach spannenden, interessanten Leuten (Deutschen), die in Kapstadt wohnen.

Lies auch

10 Fragen an ... interessante deutsche Kapstädter
10 Fragen an ... Felix Seuffert
10 Fragen an ... Stefan Hippler
10 Fragen an ... Christoph Trauernicht
10 Fragen an ... Barbara Tofaute
10 Fragen an ... Harald Bresselschmidt
10 Fragen an ... Elke Naters und Sven Lager 
10 Fragen an ... Claus Lauter 
10 Fragen an ... Steffi Freier 

Fri
H:17°
L:10°
Sat
H:16°
L:
Sun
H:18°
L:11°
Mon
H:21°
L:
Tue
H:18°
L:12°
Wed
H:16°
L:
Thu
H:15°
L:
wild-spirit-viewDie Garden Route erleben: Unterkünfte ...

Von Cape Town aus in Richtung Port Elizabeth sind etliche Zwischenstopps und ...

loadsheddingStromausfall in Südafrika: Wie alles ...

Wie begann eigentlich Loadshedding? Hintergrundinformationen zum Thema ...

Around About Cars new 46x gute Gründe, dein Auto bei Around ...

Ein Auto zu mieten ist praktisch, gerade wenn du in Kapstadt jeden Tag neue ...

Crystal Pools WaterfallKapstadt hat wieder Wasser- ein Jahr ...

Aktuelles zum Thema Wasser und Wasserverbrauch in Kapstadt und Umgebung findest ...

Around About Cars10 Fragen an Moni von Around About Cars

Wie kommt man auf die Idee, eine Autovermietungsagentur in Kapstadt zu ...

Around About CarsAround About Cars - Autovermietung in ...

Around About Cars ist ein Profi in Sachen Autovermietung. Gegründet im ...

safari zuidafrika13 wichtige Infos für eine Safari im ...

Der Krüger-park ist wohl der bekannteste Tierpark. Welche Safaris kann man ...

Electricity south africaDiesen Adapter brauchst du in Südafrika

Wissenswertes zur Stromversorgung und Steckdosen in Südafrika. 

TRIVIA

image description

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?