CapeTownMagazine.com

Please, Sir, have you got some change? Wie man helfen kann.

Unwrapping Cape Town with you.
Also engage with our other channels
to find something you don't want to miss.
 
www.capetownmagazine.com/subscribe
CapeTownMag
CapeTownMagazine.com
capetownmag

Please, Sir, have you got some change? Wie man helfen kann.

Armut ist in Südafrika allgegenwärtig und viele Menschen – Erwachsene wie Kinder – leben auf der Straße und schlagen sich mit Betteln durch. Aber hilft man diesen Menschen wirklich, wenn man ihnen Geld gibt? 

Du schlenderst gerade die Long Street entlang auf der Suche nach etwas Hübschem zum Anziehen und plötzlich steht ein Mann in zerlumpter Kleidung vor dir und fragt, ob du etwas Kleingeld für ihn hättest. Was tun? Wegscheuchen? Aber irgendwie fühlst du dich schlecht und auch ein bisschen schuldig, weil du gerade beim Bummlen bist und er nicht mal etwas zum Essen hat. Also kramst du nach ein paar Münzen und gibst sie ihm. Aber es dauert nicht lange und schon wirst du vom Nächsten um ein paar Rand angebettelt. Sehr bald schon hast du mehr Geld an Bettler in den Straßen und an Ampeln verteilt, als du dir leisten kannst. Und irgendwann bist auch genervt davon, alle paar Meter angequatscht zu werden.

Armut in Kapstadt: Wie man wirklich helfen kann

Egal wo in Südafrika, arme Menschen auf der Straße – Männer, Frauen, Kinder – sind fester Bestandteil des Stadtbildes. Erwachsene kommen auf der Suche nach gut bezahlter Arbeit vom Land in die Stadt und müssen schnell feststellen, dass die Städte von ungelernten Arbeitskräften nur so überquellen, und enden auf der Straße.
Kinder rennen von zu Hause weg, weil sie dort misshandelt werden oder nicht genug Geld da ist, um alle satt zu bekommen. Die Gründe, auf der Straße zu landen, sind so zahlreich und vielseitig wie die Menschen selbst.
Als „reicher“ Europäer möchte man den Menschen natürlich helfen. Aber ist ihnen Geld zu geben der richtige Weg?

Die Antwort ist ganz klar NEIN! Und hier ist warum: Meist erbetteln sie genug, um nicht zu verhungern, aber nicht, um ihr Leben zu verändern. Oft ertränken sie ihre Sorgen in Alkohol und Drogen, um den Schmerz und die Situation zu vergessen.
Bettlern Geld zu geben heißt, Öl ins Feuer zu gießen und somit das Leben auf der Straße aufrechtzuerhalten. Aber wegschauen und nichts tun ist auch keine Lösung. Wir haben uns erkundigt, was es für Möglichkeiten gibt, Menschen auf den Straßen Kapstadts wirklich zu helfen und eine andere Perspektive zu bieten.

Lebensmittel kaufen
Oftmals fragen Obdachlose nicht nach Geld, sondern nach etwas zum Essen. Wenn du die Zeit hast und ein Supermarkt in der Nähe ist, frag, was sie brauchen, meist Brot und Milch, und besorg es. Alternativ kann man bei einigen Pick’n’Pay Supermärkten Essensgutscheine vom Broccoli Project, sogenannte Food Vouchers, kaufen und diese anstatt Geld verteilen. Diese kosten R50 und enthalten 5 Gutscheine im Wert von jeweils R10. Das Besondere dabei ist, dass damit ausschließlich Lebensmittel gekauft werden können, kein Alkohol oder Zigaretten. Teilnehmde Pick'n'Pay Supermärkte sind in Gardens, Constantia, Claremont und an der Waterfront. Weitere sollen folgen (Stand 2014). Andere Supermärkte bieten ebenfalls Gutscheine (gift vouchers) an, jedoch kann man damit alles, was es im Geschäft gibt, erwerben.
Broccoli Projectwww.broccoliproject.org

Wie man wirklich helfen kann in Kapstadt

Big Issue kaufen
The Big Issue South Afrika ist eine NGO, die durch Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und entsprechende Trainingsprogramme verarmten Menschen eine Alternative zum Betteln bietet. Sie bringen das informative Lifestylemagazin The Big Issue heraus; Leute in ihrem Programm können diese für R9 kaufen und dann in den Straßen von Kapstadt für R20 verkaufen. So lernen sie wertvolle Fähigkeiten für das Berufsleben und verdienen dabei übergangsweise den Lebensunterhalt für sich und ihre Familien.
The Big Issue South Africa | bigissue.org.za

Eintrittskarten für Obdachlosenheime kaufen
Das Obdachlosenheim The Haven Night Shelter hat 14 verschiedene Unterkünfte im Westkap, 10 davon in Kapstadt. Um dort eine Nacht verbringen zu dürfen, muss man sich einen Pass für R10 kaufen. Anstatt Geld kann man Bettlern solch einen Pass geben. Zu kaufen gibt es diese in 5-Stück-Vouchern entweder direkt in einem Heim oder online auf ihrer Webseite. Den Menschen wird dort nicht nur Unterkunft für eine Nacht, sanitäre Einrichtungen und eine warme Mahlzeit geboten, sondern sie werden auch in ein Sozialprogramm aufgenommen. Dessen Ziel es ist, diese Menschen wieder mit ihrem Familien in Kontakt zu bringen und so einen Weg von der Straße zu finden.
The Haven Night Shelter | www.haven.org.za

R5 extra im Restaurant bezahlen
StreetSmart South Africa ist eine NGO, die mit Straßenkindern und gefährdeten Kindern zusammenarbeitet, um ihnen eine positive Perspektive im Leben zu bieten. Ausgewählte Restaurants in Kapstadt, den Cape Winelands und anderen Städten in Südafrika sind Partner dieser Organisation und beim Bezahlen der Rechnung kannst du zusätzliche R5 bezahlen, die zu 100 % an regionale Wohltätigkeitsorganisationen gehen. Auf ihrer Webseite findest du eine Liste mit allen teilnehmenden Restaurants sowie aller unterstützten Projekte.
StreetSmart South Africa | www.streetsmartsa.org.za

Give responsibly
Give responsibly ist eine Kampagne von Cape Town Central City Improvement District, eine Organisation, die über Obdachlosigkeit aufklären möchte und die Arbeit von Sozialarbeitern unterstützt. Mit nur einer SMS an 38088 kann man R10 spenden (wird vom Guthaben abgezogen). Um die R8 davon werden an gemeinnützige Organisationen gespendet. Eine Liste der Organisation findest du auf ihrer Homepage.
Give responsibly | www.giveresponsibly.co.za

Allgemeinnützige Organisationen durch Spenden unterstützen
Es gibt zahlreiche Heime für Erwachsene und Kinder sowie gemeinnützige Organisationen in Kapstadt, die dafür kämpfen, dass die Menschen auf der Straße wieder zurück in ein sicheres und gutes Leben finden. Viele dieser Organisationen haben Programme, die auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Menschen eingehen. Jedoch sind fast alle Organisationen auf Spenden und Freiwillige angewiesen, um ihre Ziele zu verwirklichen. Auf der Webseite der unten aufgelisteten Heime und Organisation findest du die Bankverbindungen für finanzielle Spenden sowie eine Wunschliste mit dringend benötigten Gegenständen. Du kannst sowohl ganz allgemein an die Organisation spenden oder aber auch eine ganz bestimmte Person sponsorn. Auch Freiwillige werden immer gesucht.

Hier ist eine Liste mit den wichtigsten Heimen und Organisation, die du durch deine Spende oder Zeit unterstützen kannst:
Obdachlosenheime für Erwachsene:
The Haven Night Shelter | haven.org.za
The Pride Shelter (für Homo-, Bi- und Transsexuelle) | pridesheltertrust.co.za

Heime für Kinder:
Mädchen: Ons Plek | onsplek.org.za
Jungen: Beth Uriel | bethuriel.co.za
The Homestead | homestead.org.za

Organisationen:
Beautiful Gate | beautifulgate-rsa.org
City Mission | citymission.org.za
Straatwerk | straatwerk.org.za
Salesian Institute Youth Projects | salesians.org.za

Wir hoffen, dir mit diesem Beitrag gezeigt zu haben, dass es viele Möglichkeiten gibt, armen Menschen in Südafrika zu helfen, ohne Bettlern auf der Straße Geld zu geben. Wahllos Geld verteilen schürt nur den Teufelskreis der Armut und mit einer Spende an Organisation weißt du, dass deine Spende wirklich einen Unterschied im Leben eines Menschen machen wird.

Von Alexandra Seiler

---

Wir sprechen mit Bettina Grohmann, die Gründerin der Facebook Gruppe "Platz im Koffer". Sie ermöglicht Hilfe zur Selbsthilfe in Südafrika. Du kannst sie unterstützen und mitmachen.

In Kapstadt gibt es auch noch viele weitere Wohlfahrtsorganisationen, die deine Hilfe gebrauchen könnten. Wenn du mehr tun als nur spenden möchtest, dann schau mal auf Freiwilligenarbeit in Kapstadt.

---

Um auf dem Laufenden zu bleiben, folge uns auf Twitter, like uns auf Facebook, trete unserem Google+ Circle bei und schau auf unsere Pinterest Boards. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Cape Town Events Calendar
Juni 2019
SO MO DI MI DO FR SA
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Kinky BootsSmash-Hit Kinky Boots Now On At The ...

With music by Cyndi Lauper, several Tonys and a Laurence Olivier Award

Future Females 2Influence Or Overshare? How To Build a ...

An opportunity to learn from expert influencers

chicha4Get To Know Your Wine: Wednesdays are ...

Sample some fine wines and meet the makers behind your favourite tipple

Fokofpolisiekar 4Fokofpolisiekar are Turning 16 and ...

There’s no place like home as this local band gets ready to rock their home crowd with ...

Cherry_Glamping3Team Building is For Bonding, So Ditch ...

Hiking, biking, canopy tours and luxury glamping just 50 minutes outside of Cape Town

conrad_hicksStudio Tours Of The Artist’s Forge To ...

View for free: A new collection of hand-forged metal furniture and sculpture rippling ...

zingara_bombay5 Happy Hours, Every Day of The Week

And Cafe Paradiso has a weekend seafood platter special for two

Nom Nom_New1Something New: Invent Your Own Gin at ...

All-new DIY gin bar, double your wine every Wednesday, PLUS: an all-new menu to share

vredenheim_2019_9Picnic Among The Golden Wildebeest on ...

A family game drive with a difference at Vredenheim

kaskaziBoost Your Week With A Hump Day Kayak ...

The chance to see ocean and bird life at sunrise and get to work on time

jeanlucs_4Share a Tasting Plate and a Bottle of ...

A hidden gem on Orphan street: Small and intimate bistro-style eatery with extra-special ...

cocosafar_steak1From Rib Eye To Vegetarian – Here Are ...

Gourmet burgers and steak, as well as cocktails, are now on the menu at this all-day cafe ...

La Paris_Deli2Wednesday Delights at La Paris Deli in ...

A bakery and bistro experience at one of the most beautiful winelands wedding venues, now ...

cartelcafe6Lunch Sorted: A Midweek Buffet At The ...

Fill up your plate and tuck into a tasty lunch spread every Wednesday and Thursday: From ...

two_oceans_aquariumMake Memorable Moments at Cape Town’s ...

Throw a party unlike any other at the Mother City’s underwater wonderland

Comedyclub_new11End Hump Day With a Laugh At The ...

Share the experience at Cape Town Comedy Club in the Waterfront’s Pumphouse every ...

Om Revolution vinyasa poseHave an Outdoor Yoga Experience with ...

Embrace your inner yogi outdoors

Rotterdam_EventGirlsGin2Ultimate Bachelorette Party: The Girls ...

Three days of gin pairings, massages and pool parties on a private guest farm in ...

HaskellVineyards 6Save On A Meal and Wine For Two At This ...

Haskell Vineyards offers patrons a delicious meal and glass of wine at a discounted price

glam_barBeauty Special: Gelish or Shellac Nails ...

Book via Whatsapp: Workday-perfect nail treatments with free rinse and discounts on all ...

OX boat rides 110% Off: See The Marine Big 5 on an ...

Whales, dolphins, penguins, cape fur seals and mola mola (sunfish), an awesome boat trip ...

theatre and film costume hire25% Off Hollywood-Calibre Costume ...

Wednesdays only: Gorgeous vintage cocktail dresses to realistic historical costumes for ...

Roast and Co Daily: Two Hours of 2-For-1 Specials at ...

Plus: Half-price on all “To Share” plates – see what’s on the menu here

house of hLook Who's Serving a R50 Lunch Special ...

Loved by locals, House of H now does delicious new lunch specials – from boerie rolls ...

Park Inn_RGB_ItalianDinnerSpecial5All-You-Can-Eat Italian Dinner Special ...

Made fresh right in front of you, with your choice of sauces and toppings – this is one ...

Jack Black Burger Winter SpecialGet Two Burgers for the Price of One ...

Grab your growler and bring a friend for burgers and beer at the Diep River taproom

grub_vine_3Free Wine Tasting Every Wednesday at ...

Grub & Vine’s #VineNight hosts a different wine farm

Vergenoegd_duckrun1Cheer On The Ducks At Vergenoegd Löw

Bring the kids along to experience the Duck Parade

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?