Deutsche Auswanderer in Kapstadt – Miriam Theunissen und Anna Steiger

Der Liebe wegen ausgewandert

„Ich wusste, um mit ihm zusammen sein zu können, musste ich auswandern.“ Miriam Theunissen hat in ihrem Kapstadturlaub die große Liebe gefunden und wusste, es gibt nur eine Möglichkeit, mit ihm zusammen zu sein: Auswandern. Eine Fernbeziehung kam für sie nicht infrage und Miriam beschloss kurzerhand, ihrem Leben in Deutschland den Rücken zu kehren. Auto und Wohnung wurden verkauft, Koffer gepackt und innerhalb von fünf Wochen ist die junge Frau in Südafrika gelandet. „Das Fortgehen war nicht das Problem, sesshaft zu werden hat allerdings einige Zeit gedauert.“

Auch Anna Steiger hat ihr Herz an einen Südafrikaner verloren und ist ihm in sein Heimatland gefolgt. Der Gedanke auszuwandern spukte schon lange in ihrem Kopf, aber ob es Südafrika sein sollte, wusste sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Ein zweiwöchiger Urlaub sollte Klarheit schaffen. Kaum war sie in Kapstadt angekommen, hatte sie sich auch schon hoffnungslos in das Land verliebt. Nach einem Jahr ein- und ausreisen wusste sie: „Hier will ich bleiben.“

Während das Partnervisum Anna weniger Sorgen bereitete, hatte es Miriam schon schwerer: „Ich durfte die ersten acht Monate nicht arbeiten, weil ich meine Arbeitserlaubnis nicht hatte. Laut Home Affairs dauert die Bearbeitung nur 30 Tage; meine war nach zwei Jahren immer noch nicht da!“ Viele Arbeitgeber schrecken davor zurück, jemanden einzustellen, solange die Visasituation nicht vollkommen geklärt ist. Miriam hatte allerdings Glück und eine deutsche Firma hat sich bereit erklärt, sie nach acht Monaten einzustellen. Da sie in Deutschland schon für ein englischsprachiges Unternehmen gearbeitet hatte, besaß sie bereits das grundlegende Wissen und konnte weitermachen, wo sie in Deutschland aufgehört hatte. Als die Firma Konkurs ging, beschloss sie, sich selbstständig zu machen, und besitzt nun ihre eigene Buchhaltungsfirma.

Anna fand ihre erste Arbeitsstelle durch eine deutsche Jobvermittlungsagentur. Diese hat sie an ein internationales Unternehmen weitervermittelt, welches nach deutschen Muttersprachlern Ausschau gehalten hat. Die Vermittlung ging in ihrem Fall recht zügig und die Kosten für die Vermittlung wurden von ihrem damaligen Arbeitsgeber übernommen. Nach einer Weile entschied sie sich aber, das Unternehmen zu verlassen und nach etwas anderem Ausschau zu halten. Anna hatte in Deutschland etwas völlig anderes studiert und galt als absoluter Quereinsteiger. So auch bei ihrem zweiten und jetzigen Job bei der Immigrationsagentur Imcosa, auf den sie bei www.gumtree.co.za gestoßen ist.

Seit Mitte 2013 hat Anna nun auch ihre dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung (permanent residency) in der Tasche. Auf ihren Ausweis wartet sie allerdings schon fast ein Dreivierteljahr. Sie lässt sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen: „Man muss einfach die Ruhe bewahren und abwarten. So ist das nun mal in Südafrika.“ 

Durch ihren südafrikanischen Freund war es Miriam schnell möglich, sozialen Anschluss zu finden: „Ich wurde vom Freundeskreis meines Freundes herzlichst aufgenommen und hab mich sofort wohlgefühlt.“ Anna und ihr Mann hatten es nicht ganz so einfach. Er ist in Johannesburg aufgewachsen und beide mussten sich einen komplett neuen Bekanntenkreis aufbauen. Anna wusste sich allerdings zu helfen. Auf Facebook schrieb sie mehrerer ihrer Interessensgruppen an und verabredete sich mit Einheimischen. Die Mission, Südafrikaner kennenzulernen, ist ihr gelungen und heute hat sie einen breiten Freundeskreis bestehend aus Deutschen und Südafrikanern.

Wieder zurück nach Deutschland zu gehen, ist für beide unvorstellbar. Beide sind sich einig: „Südafrika ist unser neues Zuhause.“

Von Christina Storz

---

Du willst auswandern und weißt nicht wo du anfangen sollst? Dann schau doch mal auf unsere Tipps für Auswanderer vorbei oder lies dir bei uns alles zum Thema Arbeiten in Südafrika durch.

 ---

Weitere Geschichten von deutschsprachigen Auswanderern findest du auf unserer Interview Rubrik.

---

Um auf dem Laufenden zu bleiben, like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter, Instagram und Pinterest oder trete unserem Google+ Circle bei. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Fri
H:17°
L:10°
Sat
H:16°
L:
Sun
H:18°
L:11°
Mon
H:21°
L:
Tue
H:18°
L:12°
Wed
H:16°
L:
Thu
H:15°
L:
Glowing RoomsMinigolf im Sci-Fi-Look: Glowing Rooms ...

Südafrikas erstes 18-Loch 3D Minigolf Abenteuer im Dunkeln mit ...

safari zuidafrika13 wichtige Infos für eine Safari im ...

Der Krüger-park ist wohl der bekannteste Tierpark. Welche Safaris kann man ...

Eikendal Weintaufe Harvest CelebrationSüdafrikanische Weine - Ein Regenbogen ...

Südafrikanische Weine sind in aller Munde. Frisch und spritzig zeigt sich ...

4 Seasons Car Rental4 Seasons Mietwagen in Kapstadt

Der führende Anbieter für Mietwagen, Campervans und Allrad-Fahrzeuge bietet ...

Greenpoint StadiumEntdecke Green Point in Kapstadt

Green Point hat mehr als nur das Stadion. Hier erfährst du alles über ...

holding_spaceYoga Studios in Kapstadt und Umgebung

Yoga in der Mother City – finde deine innere Mitte. 

Mouille Point Lighthouse 2Green Point Lighthouse - Was du ...

Vor fast 200 Jahren wurde der erste Leuchtturm Südafrikas gebaut, nach dem ...

Zeitz Museum of Contemporary Art Africa InteriorMuseen in Kapstadt

Die besten Museen in Kapstadt und Umgebung.

TRIVIA

image description

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?