KapstadtMagazin.de

10 Fragen an Schauspieler und Regisseur Norbert Schultze ...

Jeden Tag tolle Tipps aus der
schönsten Stadt der Welt.
 
www.kapstadtmagazin.de
info@kapstadtmagazin.de
Kapstadtmag
KapstadtMagazin.de
kapstadtmag

10 Fragen an Schauspieler und Regisseur Norbert Schultze Junior

Den Regisseuren, der einen Teil des Jahres am Kap lebt und trotzdem seit vielen Sommern Schauspieler, Komparsen und Pferde bei den Karl-May-Spielen arrangiert, kann so schnell nichts aus der Ruhe bringen. Wir treffen uns an einem sonnigen Vormittag im Manna Cafe in der Kloof street und dürfen ihm unsere 10 Fragen stellen.

Wer ist Norbert Schultze?
Ich bin Schauspieler und Regisseur, der zwar das Rentenalter erreicht hat, aber noch immer voll im Beruf steht.

Rentnerdasein?
Vielleicht später mal.

Norbert Schultze Junior Regissuer

Wie sind Sie zu ihrer Berufsauswahl gekommen?
Ich bin in einem Künstlerhaushalt in Berlin aufgewachsen; meine Mutter Schauspielerin und mein Vater Komponist. Entweder lag das in den Genen oder aber auch natürlich am häuslichen Umfeld, denn ich war durch die Arbeit meines Vaters regelmäßig von bekannten Künstlern umgeben. So kam dann schnell der Wunsch ebenfalls in den Beruf zu gehen.

Wie kam es zu der Entscheidung in Kapstadt zu leben?
Die Entscheidung nach Kapstadt zu kommen, kam durch Zufall. Meine Frau und ich hatten überlegt, wo wir die Jahrtausendewende (1999 zu 2000) verbringen wollen. Ursprünglich war Australien geplant, aber da waren wir bereits genau vor einem Jahr auf einer Kreuzfahrt. Von Bekannten bekamen wir den Tipp nach Südafrika zu reisen: So haben wir dann die typischen 3 Wochen Urlaubs Tour gemacht. Von Johannesburg mit dem Auto zum Kruger National Park, um uns die Tiere anzuschauen, dann Drakensberge zu den Goldgräber Städten, dann Garden Route zum Baden und zuletzt dann Kapstadt. Bis dahin waren wir schon komplett beeindruckt von den liebenswürdigen Menschen, dem Wetter und dem Land. Schnell wurde uns klar, dass unser Aufenthalt zu kurz war und wir unbedingt noch mal kommen müssen.

Anfang 2001 sind wir dann wieder nach Kapstadt gekommen und hatten inzwischen auch Freunde hier.

Dann lernte ich Veronika Frey kennen vom “kleinen Theater am Kap”. Das hatte sehr erfolgreich mit Laienschauspielern über die Jahre deutschsprachige Produktionen organisiert. Darumter waren jedoch kaum deutsche Autoren, und als sie mich fragte, ich ich mit ihrer Gruppe ein Stück in Szene setzen könnte, begann eie Zusammenarbeit, die deutsche Autoren und Klassiker zum Inhalt hatten und mich jeweils für drei Monate hier in Kapstadt beschäftigte. Da die Proben nicht durchgängig stattfanden, hatte ich viel Freizeit und schaute mir in dieser mit meiner Frau sonntags zum Spaß “ON SHOW” Häuser an. Da die Preise um 2001 echt so verlockend waren und wir auch ein sehr gutes Angebot bekamen, kauften wir letztendlich ein Haus in Higgovale. Das war einer der besten Entscheidungen unseres Lebens.

Wie kam letztendlich die Gründung Deutsches Theater am Kap?
Sobald du hier in der Theaterszene mal gearbeitet hast, wirst du auch schnell “rumgereicht“. Die eine Connection führte zur nächsten und weiter. Und da ich eh vor hatte hier richtig Fuß zu fassen und hier Geld verdienen wollte, statt die Euros immer runterzubringen, hat das auch super gepasst. Nach einiger Zeit entschied sich die Veranstalterin Veronika Frei vom kleinen Kap aufzuhören, weil sie auch die Liebe zu Deutschland wieder gefunden hatte. Das fand ich sehr schade, da das kleine Theater sich mittlerweile ein gewisses Publikum erarbeitet hatte.
Zwei Jahre gab es dann kein deutschsprachiges Theater mehr. Das fand ich sehr schade. So entschied ich mich, die Leitung zu übernehmen und aber auch deutsche Schauspieler hier her zu holen. Wichtig war nur, dass es möglichst kleine Produktionen („Einzelkämpfer“) waren. In Christan Brendel als Geschäftsführer und Investor fand ich einen Mitstreiter, das Deutsche Theater am Kap ins Leben zu rufen.

Was können die Südafrikaner von den Deutschen Lernen und was können die Deutschen von den Südafrikanern lernen?
Von den den Deutschen können die Südafrikaner Organisation lernen und wir können von ihnen die Entspanntheit lernen. Hier nimmt man die Dinge nicht ganz so ernst. Hier sieht man die Dinge nicht ganz so eng und das ist vielleicht auch gut so. Wir leben ja in Europa in einer so funktionierenden und durchorganisierten Welt. Ich schätze es zum Beispiel- in Kapstadt, dass wirklich jeden Montag die Müllabfuhr kommt, die zwar immer nur die Hälfte mitnimmt, aber sie kommt. Und ich finde das tut einfach auch der Seele gut. Morgens hier aufzustehen und einfach den Sonnenschein zu sehen, das gibt einen schon viel.

Was war ihr außergewöhnlichstes Erlebnis in Kapstadt?
Was mich jedes Mal sehr fasziniert, sind die Konzerte im botanischen Garten von Kirstenbosch. Da treten große Gruppen auf. Von Pop Musik bis klassischer Musik kannst du mit Picknick die beeindruckende Atmosphäre genießen. Bis zu 4000 Menschen können es sich auf der Wiese gemütlich machen.

Der Eintritt ist relativ preiswert. Und das ist schon toll, wenn man im Sommer da abends sitzt, hört Carmina Burana mit den Cape Philharmonics Orchestra mit dem großen Chor und über dir im Himmel das Kreuz des Südens. Das sind schon umwerfende Momente. Oder auch, dass ich abends bei 24 grad noch grillen kann mit Blick auf den Tafelberg, der manchmal auch noch beleuchtet ist. Also solche Momente sind schon sehr außergewöhnlich.

Was vermissen Sie an Deutschland am meisten?
Außer meiner Familie, nichts. 

Können Sie sich vorstellen  in Südafrika für immer zu leben?
Ich könnte hier komplett leben. Ich hätte damit gar kein Problem. Ich lebe hier als Rentner einfach auch sehr viel günstiger und mit sehr viel mehr Lebensqualität als in Europa. Denn hier kann ich mir einen Lebensstandard leisten, der in Europa nicht mehr finanzierbar ist. Klar wird es hier auch etwas teuerer, aber solange der Benzinpreis pro Liter unter 1 Euro liegt, kann ich mich nicht beschweren.

Würden Sie das Schauspielen weiter empfehlen?
In Deutschland kann man es eigentlich niemanden empfehlen in diesem Beruf zu arbeiten. De wenigsten können davon leben. Um den Schauspieler-Beruf professionell auszuüben, muss mehr als 100% gegeben werden und das ist noch keine Garantie, ein gutes Einkommen zu generieren. Es gibt Hunderte von gut ausgebildeten Schauspielern, doch leider haben wir nicht genügend Stellen. Beispielsweise bewerben sich sich für die Festspiele in Bad Segeberg für 2 Rollen 300 Leute. Das ist keine Seltenheit. In Kapstadt ist das nicht anders. Hier gibt es auch sehr viele ausgezeichnete Schauspieler. Das Problem ist, dass es zu wenig Produktionen gibt.  Für Werbungen werden auch keine Schauspieler gebraucht, sondern Models. Schauspiel als Hobby zu machen ist total in Ordnung. Nicht als Hauptberuf.

Haben Sie noch einen Geheimtipp für unsere Leser?
Ich finde, jeder sollte auch die Umgebung Kapstadts kennen lernen. Ein wirklich absoluter Geheimtipp ist der Ort Darling. Der ehemalige Bahnhof von Darling wurde von einem sehr bekannten südafrikanischen Kabarettisten gekauft:Peter Dirk Euys.
Er war schon zu Apartheidszeiten ein Kämpfer für die Freiheit und gegen die Apartheid. Heute ist er aktiv in der Aids-Aufklärung und hat auch eine Kunstfigur erfunden, die er selber spielt: Evita, mit seiner eigenen Vita. Sie ist Mitglied des südafrikanischen Parlaments. Und diese Frau kann natürlich alles sagen, weil es sie in Wirklichkeit gar nicht gibt. Dadurch hat er sich aus der Gefahr begeben, dauernd verhaftet zu werden.
Peter Dirk Euys hat aus dem Bahnhof in Darling ein Theater gemacht. Nun ist sein Bahnhof zur Metropole der Kleinkunstszene geworden. Das ist echt zu empfehlen.

 

von Kelly Boachie

---

Like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter, teile deine Kapstadt- und Südafrika-Abenteuer mit uns auf Instagram und Pinterest oder trete unserem Google+ Circle bei.  

 

 

 

 

Cape Town Events Calendar
Mai 2019
SO MO DI MI DO FR SA
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Big Boys Don't DanceBig Boys Don’t Dance … Or Do They?

A decade since the creation of The Big Boys saga, the humourous dancers are back with a ...

Dylan Lewis Sculpture GardenExplore 7-Hectares of Garden Art ...

Veteran artist Dylan Lewis has over 60 artworks in this one-of-a-kind sculpture garden

Kizomba WeekendLearn To Dance The Angolan Lambada, Or ...

Workshops, socialising and lessons from the champs at one unmissable African-dance party

playful_veganSave Your Bacon With A Creative ...

Bring your own wine and let the conversation and laughter flow as your learn the art of ...

wine_of_exileNapoleon Loved Cape Town Wine. Find Out ...

Plus see Bonaparte’s cut-glass crystal goblets and taste the modern version of his ...

sundoo2019_10Lamb Curry to Duck Briyani and Bunny ...

Sundoo’s South-Indian-inspired tapas are ideal for that lazy lunch that turns into ...

grub_vine_8What Happens at Brunch Club at Grub & ...

Chef Matt Manning serves a two-, three- or five-course brunch

ghost_walksWalk With Ghosts In A Haunted Village ...

Discover the mysterious Lavender Lady, an unsinkable coffin, butchering barbers, exhumed ...

OX Seals 04Smile: You Get 10% Off Seal Snorkelling ...

Up close with wild Cape fur seals in small, intimate excursions that are super special, ...

tigger_2_royaleOn Bended Knee, Out At Sea, Aboard The ...

Turn the Tigger 2 Royale catamaran into your personal Love Boat, with their special ...

Teen Photography Boot CampTake Your Shot: Photography Boot Camp ...

The course includes live demo training, camera equipment to hire plus an official ...

Jack BlackBeers and Bands at Jack Black Brewery ...

Every Friday night the Jack Black stage is lit up with local talent

Knife 6A Meal and Sparkling Wine on the House ...

Knife will treat you to a free meal on any Saturday that falls in the month of your ...

Camissa Tour 5 2015Get A Unique Sunday Gospel Experience ...

Embark on a spiritual Sunday journey through one of the Mother City’s most soulful ...

Glowing Rooms 3Get a Great Saving on 3D Mini-Golf with ...

Pay a special rate for entrance into SA’s first 3D space-themed glow-in-the-dark ...

Om Revolution vinyasa poseHave an Outdoor Yoga Experience with ...

Embrace your inner yogi outdoors

Roast and Co Daily: Two Hours of 2-For-1 Specials at ...

Plus: Half-price on all “To Share” plates – see what’s on the menu here

Coco Safar Dinner NEW 2Indulge In Dinner and Dessert At Coco ...

And now they have added couture alcoholic cocktails to the menu at this all-day cafe

Battlefield Live SA Laser Tag Children's Events Cape TownSave on your kids’ birthday party ...

Make your kids’ birthday party extra special with outdoor laser tag with Battlefield ...

Radisson Blu 12Save on Having Your Dream Wedding at ...

Have a stress-free wedding when hosting it at this city location

Leopard's Leap Harvest Table 1Savour the Lekker in What's Local at ...

Discover South Africa through its flavours and traditions at a family-table event ...

zingara_manhattanBonding Experiences to Share with Dad ...

Use this day to reconnect with your old man

Fire and Ice Weekend PartyParty in the Fire & Ice Hotel Lobby ...

Live DJ, killer cocktails, 38 gourmet milkshakes and the chance to meet exciting new ...

digital_sangomaCelebrate Modern Africanness This ...

Discover a new way of expressing African identity with local arts, crafts food and music

Andre the Hilarious HypnotistThink You’re Immune To Hypnotism? ...

Find out why this veteran comedian can still makes people laugh with the same 25-year-old ...

Vergenoegd_duckrun1Cheer On The Ducks At Vergenoegd Löw

Bring the kids along to experience the Duck Parade

masque_theatreHeroes Assemble to Save A Local Theatre

See an award winning play and help actors save the Muizenberg theatre that started their ...

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?