Mobil in Kapstadt – auch ohne Auto!

Preisgünstige und zuverlässige Verkehrsmittel in Kapstadt

Falls du dich schon öfters gefragt hast, ob man im Urlaub in Kapstadt auf ein Auto verzichten kann, dann antworten wir ganz laut JA! Ganz egal, ob du von einem nächtlichen Ausflug nach Hause willst, die Stadt erkunden oder einfach die schweren Einkaufstüten nicht tragen möchtest.

Ohne Auto in der Stadt unterwegs zu sein, hat seine Vor- und Nachteile. Teilweise dauert es schon länger, bis man irgendwo ist und wer viel mit dem Taxi fährt, wird das auch bald in seinem Geldbeutel merken. Aber dafür spart man sich das Mieten eines Autos, die ewige Parkplatzsuche und kann auch mal was trinken gehen. Wir haben dir hier eine Liste von sicheren Verkehrsmitteln zusammengestellt, die Urlauber sowie Einheimische garantiert mobil machen.

Zuverlässige Taxiunternehmen in Kapstadt

Taxiunternehmen gibt es viele und die Preise je Kilometer variieren zwischen R8,80 und R10 (Stand 2014). Eine Servicegebühr von R2,00 wird immer hinzugefügt und jede Stunde warten kostet R48,00. Zu finden sind sie relativ leicht: Zum einen gibt es Taxistände und entlang belebten Straßen braucht man sich nur ein Taxi winken. Ansonsten einfach beim Unternehmen anrufen und ein Taxi bestellen. Ganz wichtig ist es, darauf zu bestehen, dass das Taxameter eingeschaltet wird, und auch während der Fahrt sollte man ein Auge darauf haben. Besonders bei Touristen kann es vorkommen, dass der Preis plötzlich steigt.

Excite
Dieses etablierte Taxiunternehmen ist außergewöhnlich pünktlich, bietet einen 24-Stunden-Service und kostet R9 pro Kilometer. Bis zu 7 Personen haben in den großen, schwarz-gelben Taxis Platz. Excite befährt die Innenstadt, die südlichen und nördlichen Vororte sowie entlang der Atlantikküste; natürlich gibt es auch einen Flughafentransfer. Jetzt kann man auch online buchen.
285 Lower Main Road | Observatory | Kapstadt | 021 448 44 44 | excitetaxis@telkomsa.net

Rikki´s Taxi
Die gelben Taxis erinnern an die Taxis aus London und neben einem 24-Stunden-Service bietet das Unternehmen auch einige Specials. Man kann ein Taxi per SMS bestellen und wird dann zurückgerufen. Zudem muss man kein Geld mehr mit sich führen, sondern kann in Rikki Rands bezahlen. Neben einem Taxiservice in Kapstadt und Umgebung wird auch ein Shuttleservice für bis zu 22 Personen angeboten. Die Taxis sind nicht mit Taxameter ausgestattet, da hier mit Zonen gearbeitet wird. So weiß man schon im Voraus, wie viel man zu zahlen hat.
Tel. 0861 745 547 bookings@rikkis.co.za

Intercab
Mit R8,80 pro Kilometer sind die weißen Taxis von Intercab mit 4 oder 7 Sitzen am günstigsten in Kapstadt. Auf Anfrage werden auch Kindersitze zur Verfügung gestellt.

Das 24-Stunden-Taxiunternehmen bietet neben dem regulären Taxiservice in Kapstadt auch mehrere Sightseeingtouren in Kapstadt, in die Cape Winelands, nach Hermanus und ans Cape Point an. Die Fahrer können dir auch auf deiner Suche nach den besten Bars, Restaurants und Kneipen weiterhelfen.
35a Arnold Street | Observatory | Kapstadt | 021 44 777 99 | intercab@mweb.co.za

Elite Taxi
Auch die weiß-roten Taxis von Elite bringen dich sicher an dein Ziel. Mit R10 pro Kilometer gehören sie preislich zum Standard, aber dafür holen sie dich sogar mit eigens gefertigtem Namensschild vom Flughafen ab. Elite hat außerdem die Erlaubnis, die Fahrgäste bis in den botanischen Garten von Kirstenbosch und den Canal Walk zu fahren.
15 Saint Michaels Street | Observatory | 7925 Cape Town | Tel.021 447 9003 |

Uber
Mit diesem App liegst du garantiert im Trend, denn Uber revolutioniert das gesamte Taxisystem. Das 2009 gegründete Unternehmen stammt aus San Francisco und ist darauf bedacht, die Verkehrsinfrastruktur in den Städten und die Verbindung zwischen Gast und Fahrer zu verbessern.

Mit dem Uber-App kannst du von unterwegs ganz einfach auf deinem Mobiltelefon deinen Standort markieren. Sofort werden dir Fahrer in deiner Nähe angezeigt. Bevor du einem dieser Fahrer zustimmst, kannst du Bewertungen, Preise, Fahrzeug und den Fahrer selbst begutachten und dich dann entscheiden, mit wem du fahren möchtest. Auf der Karte kannst du den Fahrer verfolgen, sodass du jederzeit weißt, wie lange er noch braucht.

Auch die Bezahlung hebt sich vom üblichen Taxisystem ab. Bei der Anmeldung in der Uber-App gibst du deine Kreditkarteninformationen an. Das heißt, du musst für eine Fahrt kein Bargeld mit dir herumtragen, hast keine lästigen Diskussionen mit dem Taxifahrer, weil dieser wieder ‘mal kein Wechselgeld für dich hat, und du kannst dir immer sicher sein, dass du auch ohne Cash in der Tasche nach Hause kommst. Die Preise für Kapstadt liegen für ein reguläre Uber Taxi bei R7 pro Kilometer. Bei höher Nachfrage kann sich der Preis aber verdoppeln und verdreifachen. Du wirst aber vor der Buchung über den Preis informiert und du bekommst einen geschätzten Preis für deine Route präsentiert.

Der Erfolg in weltweit über 70 Städten spricht für sich. Auch in der Mother City wird immer häufiger zur Uber-App gegriffen.
Weitere Informationen findest du unter Uber.com.

Tuk Tuk
Wenn du es ab und zu etwas abenteuerlicher magst, dann ist die Fahrt in einem Tuk Tuk genau das Richtige für dich. Mit diesem kleinen Gefährt hast du Geld gespart, frische Luft geschnappt und gleichzeitig eine kleine Sightseeingtour gemacht. Die dreirädrigen Gefährte fahren bis zu 60 km/h, wenn du es also eilig hast, empfehlen wir dir andere Fortbewegungsmittel.

Die Tuk Tuks findest du häufig an der Strandpromenade von Camps Bay. Manche Fahrzeuge haben die Aufschrift „Free Ride“, sodass du am Ende der Fahrt bloß ein angemessenes Trinkgeld hinterlässt. Monarch Tuksi, ein Tuk-Tuk-Unternehmen in Kapstadt, bringt dich für schon R40 von Camps Bay in die Innenstadt und zu allen Orten, die dazwischen liegen. Die Fahrer halten nicht in allen Stadtteilen, sodass du vor dem Einsteigen dein Ziel und den Preis besprechen solltest.

Die „Free Ride“ Tuk Tuks kannst du spontan in Camps Bay oder in der Innenstadt erwischen; die Monarch Tuk Tuks kannst du telefonisch oder per E-Mail buchen.
083 641 5453 | james@monarchtuksi.co.za | monarchtuksi.co.za

Eine Busfahrt, die ist lustig, eine Busfahrt, die ist schön

MyCiti Bus
Der MyCiti Bus trägt in Kapstadt erheblich zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrsnetzes bei. Dieser zuverlässige, sichere und effiziente Service spricht diejenigen an, die bereits öffentliche Verkehrsmittel nutzen, und soll künftig auch jene anlocken, die bisher nur ihr eigenes Auto genutzt haben.

Das Netz der modernen und komfortabel ausgestatteten Busse vergrößert sich ständig und zurzeit (Stand 2014) werden die Innenstadt bis nach Vredehoek, die Atlantikküste von Hout Bay im Süden und nach Melkbosstrand im Norden, Khayelitsha, die südlichen Vororte bis nach Salt River sowie teilweise die nördlichen Vororte befahren. Auch eine Direktlinie zum Flughafen gibt es.

Um den Service zu nutzen, muss man sich eine Geldkarte für R35 kaufen und diese regelmäßig aufladen. Bezahlt wird, indem man beim Ein- und Aussteigen seine Karte im Bus scannt und der zu bezahlende Betrag vom Guthaben der Karte abgezogen wird. Die Preise sind nach Kilometer gestaffelt und beginnen bei R6,80 für bis zu 5 km. Zu Stoßzeiten steigen die Preise leicht an. Aber wer regelmäßig fährt, kann sich die Mover Fare auf seine Karte laden. Damit zahlt man nur R4,80 für bis zu 5 km.

Mehr Informationen findest du in unserem Artikel Ein Bus für uns.

Hop-on Hop-off Sightseeing Bus Kapstadt
Der rote Doppeldecker-Sightseeing-Bus ist genau das Richtige für dich, wenn du dir einen Überblick über Kapstadt und seine Sehenswürdigkeiten verschaffen möchtest. Die rote City Tour beinhaltet ganze 11 Stopps sowie die gelbe Down Town Tour mit 7 Stopps und fährt durch die Innenstadt bis hin zu den traumhaften Stränden von Camps Bay.

Des Weiteren gibt es die blaue Mini Peninsula Tour mit 15 Stopps, die Highlights wie den Kirstenbosch Botanical Garden, Hout Bay (mit Township) sowie die Weinregion Constantia anfährt. Dort kann man die kostenlose lila Wine Tour mit Stopps auf 4 Weingütern mitmachen.

Und das Beste daran ist, dass du selbst entscheiden kannst, wann und wo du eine Pause einlegen möchtest. Der rote Bus verkehrt alle 15 Minuten und der Blaue alle 20 Minten. Einfach einsteigen und aussteigen, wie du möchtest.

Ein 1-Tages-Ticket kostet R150 und ein 2-Tages-Ticket R250. Es werden aber auch viele Specials angeboten. Für mehr Informationen über den Hop-on Hop-off Sightseeing Bus lies unseren Artikel Kapstadt auf Rädern.

Minibus
Solltest du jemanden die Worte „Caaape Tooooooown, Caaape Toooown“ schreien hören und einen hoffnungslos überfüllten Kleinbus auf dich zurasen sehen, kann dies nur einer der berühmt berüchtigten Minibusse sein.

Dieses öffentliche Fortbewegungsmittel ist allerdings nur etwas für die etwas Abenteuerlicheren unter euch, die auf jeglichen Komfort und gediegenen Fahrstil pfeifen. Für 5 bis 15 Rand bringen dich die Minibusse durch Kapstadt, allerdings wird davon abgeraten, alleine, bei Nacht oder auf den Highways mit den Minibussen zu verkehren.

Für alle die den südafrikanischen „way of drive“ erleben möchten, ist eine kurze Fahrt durch die Stadt einfach super. Dir werden danach garantiert die Ohren rauschen.

Die Minibusse kannst du im Übrigen anhalten, indem du vom Straßenrand mit deinen Händen winkst, sobald einer der Busse in Sichtweite ist.
Für mehr Informationen über den Mini-Bus lies unseren Artikel Was ist eigentlich… ein Minibus-Taxi.

---

Du möchtest auch außerhalb Kapstadts ohne Auto unterwegs sein. Lies unseren Artikel Mit Bus und Bahn durch Südafrika.

---

Um auf dem Laufenden zu bleiben, like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter, Instagram und Pinterest oder trete unserem Google+ Circle bei. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Wed
H:18°
L:11°
Thu
H:20°
L:10°
Fri
H:18°
L:12°
Sat
H:20°
L:10°
Sun
H:18°
L:
Mon
H:25°
L:11°
Tue
H:22°
L:12°
NUm NUm Trail Hiking South africaWandern in Südafrika - die besten ...

Wir waren mal wieder sportlich unterwegs und haben für dich die besten ...

10 Fragen an Alexandra Seiler10 Fragen an Dolmetscherin Alexandra ...

Vor sieben Jahren zog ihre Leidenschaft für Sprachen und andere Kulturen ...

10 Fragen an Ann Jangle10 Fragen an Musikerin Ann Jangle

Verruchte, tiefe Stimme, eine einzigartige Mischung aus Gipsy-Folk-Rock und ...

Biergarten Weinhaus Kaapstad10 Top Bierkneipen in Kapstadt

Kapstadt gilt als die Stadt des Weins. Aber auch Biertrinker kommen in der ...

Wijnhuizen FranschhoekTop 10 Weingüter in Franschhoek

Diese Weingüter im malerischen Weindorf Franschhoek sollten für ...

mains at De Grendel restaurantDe Grendel Restaurant

Das Restaurant im Durbanville Wine Valley kombiniert Ausblick und Leckereien.

De GrendelDas De Grendel Weingut in Durbanville

Ein erstklassiges Winelands-Ziel an Kapstadts Türschwelle

Jasmin Johnson 110 besten Wanderrouten in Kapstadt

Die schönsten Wanderrouten bietet Kapstadt direkt vor der Haustür.

TRIVIA

image description

WetterReise TippsGarden RouteSüdafrika Blog

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?