Verkehrsregeln und Informationen zum Straßenverkehr in Südafrika | Kapstadtmagazin.de

KapstadtMagazin.de

Verkehrsregeln und Informationen zum Straßenverkehr in ...

Jeden Tag tolle Tipps aus der
schönsten Stadt der Welt.
 
www.kapstadtmagazin.de
info@kapstadtmagazin.de
Kapstadtmag
KapstadtMagazin.de
kapstadtmag

Verkehrsregeln und Informationen zum Straßenverkehr in Südafrika

Hier findest du die wichtigsten Verkehrsregeln und Informationen sowie kuriose Fun Facts zum Thema Straßenverkehr in Südafrika.

Die unendlichen Weiten und vielfältige Schönheit Südafrikas erkundest du am besten mit einem Auto. In den Großstädten wurden die öffentlichen Verkehrsmittel stark ausgebaut, aber außerhalb ist man nach wie vor überwiegend auf ein Auto angewiesen. Da es hier einige ungewohnte Verkehrsregeln gibt und so manche Kuriositäten, die Europäer in Staunen versetzen, haben wir für dich die wichtigsten, von deutschen Regeln abweichende Verkehrsvorschriften und Fun Facts zusammengestellt.

Verkehrsregeln Südafrika

Linksverkehr
Sobald du aus dem Flughafen kommst, fallen dir zwei Dinge auf: Zum einen herrscht in Südafrika Linksverkehr und zum anderen ist die Mehrheit aller Autos weiß (reflektiert die Sonne besser und damit heizt sich das Auto im Sommer weniger auf). Linksverkehr ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber man hat den Dreh schnell raus. Da auch der Fahrer- und Beifahrersitz verdreht sind, gibt es eine ganz einfache Regel, die für jegliche Verkehrsrichtung gilt: Der Fahrer sitzt innen, d. h. näher am Mittelstreifen! Weiter zu beachten ist, dass oftmals auch die Hebel für Blinker und Scheibenwischer am Lenkrad spiegelverkehrt angebracht sind.

Wichtige Verkehrsregeln
1. Fahre nüchtern: Die Promillegrenze liegt bei 0,5 Promille und sollte auf jeden Fall eingehalten werden. Wer mit mehr erwischt wird, verbringt die Nacht erst einmal im Gefängnis. Keine sehr empfehlenswerte Erfahrung. Die Gesetzgebung greift bei rücksichtslosen Fahrern immer härter durch. So können einem bis zu 6 Jahre im Gefängnis oder eine Strafe von bis zu R 120.000 drohen. Darüber hinaus wirst du, bis die Ergebnisse eines Bluttest vorliegen, deine Zeit in einer Zelle verbringen müssen. Dies kann schon mal 48 oder auch 72 Stunden dauern, solltest du beispielsweise Freitag Abend betrunken auf der Straße aufgegriffen werden. Verursacht man im betrunkenen Zustand einen Unfall, kann man wegen Mordes angeklagt werden.

Verkehrsregeln Südafrika

2. Bitte Anschnallen: Es herrscht Gurtpflicht, und zwar auf allen Plätzen.

3.  Nicht Fahren und Telefonieren: Telefonieren mit dem Handy ist nur per Freisprechanlage erlaubt. Auch hier drohen heftige Strafen und teilweise wird einem das Handy abgenommen.

4. Wer hat Vorfahrt? Auch im Linksverkehr gilt für die Vorfahrt rechts vor links.

Kreuzungen mit Stoppschildern (Four way stops)
An Kreuzungen, an denen keine Ampeln angebracht sind, befinden sich meist an allen einmündenden Straßen ein Stoppschild. Manchmal ist auch einfach nur ein weißer Querstrich auf die Straße gezeichnet, der aber auch als Stoppschild gilt.
Alle Autos müssen an der Kreuzung halten. Wer zuerst kam, der fährt auch wieder zuerst. Das mag sich vielleicht etwas chaotisch anhören, aber es funktioniert in ganz Südafrika reibungslos. Wichtig ist es, Blickkontakt zu etablieren und sich im Zweifelsfall mit Handzeichen zu verständigen.

Besonders nach langen, ununterbrochenen Strecken wurden oftmals kurz vor Kreuzungen Rillen in die Straße gefräst, um Autofahrer auf das bevorstehende Anhalten hinzuweisen.

Kreisverkehr
Beim Kreisverkehr (Traffic Circle oder Roundabout) gibt es einiges zu beachten. Er wird im Uhrzeigersinn befahren und die Autos im Kreisel haben Vorfahrt. Die meisten Kreuzungen mit Kreisverkehr sind mehr als einspurig und hier wird es kompliziert: Die richtige Fahrspur hängt davon ab, welche Ausfahrt man nimmt. Manchmal geben Schilder Hinweise darauf und man sollte sich so bald wie möglich einordnen. Wer auf der inneren Spur fährt, muss beim Ausfahren darauf achten, dass sich niemand in der äußeren Spur befindet. Da die meisten Fahrer nicht wissen, welche Spur denn nun Vorfahrt hat, sollte man mit Vorsicht und großen Abständen im Kreisverkehr fahren. Wichtig ist es, beim Rausfahren rechtzeitig zu blinken. Es gibt auch große Kreisverkehrskreuzungen mit Ampeln.

Verkehrsregeln Südafrika

Ampeln
Ampeln in Südafrika sind oft doppelt angebracht – einmal dort, wo man anhält, und einmal auf der anderen Seite der Kreuzung. (Damit die ersten Fahrer die Lichter auch sehen, da sie nicht wie in Deutschland sonderlich hoch angebracht sind.)

Unbedingt auf Fußgänger achten! Sie laufen oft auch bei Rot über die Ampel, wenn sich die Gelegenheit bietet.

Siehe unsere Sicherheitshinweise zu roten Ampeln weiter unten.

Geschwindigkeiten
Es gelten folgende Geschwindigkeitsbegrenzungen, falls nicht anderweitig angegeben:

Innerorts:            60 km/h
Außerorts:          100 km/h
Autobahn:          120 km/h

Wir raten, dass du dich an diese Höchstgeschwindigkeiten hältst, da viel geblitzt wird. Besonders auf ungeteerten Straßen (in Parks, Reservaten und nur gering besiedelten Gegenden gibt es jede Menge davon) sollte man die angegebene Geschwindigkeit einhalten, um Schäden am Auto und Unfälle zu vermeiden.

Verkehrsregeln Südafrika

Überholen
Auf Straßen mit einem breiten Seitenstreifen fahren langsame Autos meist auf diesem, um schnellere Autos vorbeizulassen. Man bedankt sich durch kurzes Bestätigen der Warnblinkanlage, das dann manchmal mit der Lichthupe quittiert wird. Dichtes Auffahren des Hintermanns signalisiert, dass dieser überholen möchte.

Kontrollen
Geschwindigkeits- und Verkehrskontrollen finden überall statt – teilweise sogar mitten in der Pampa. Es gibt fest installierte Blitzer und mobile Einheiten, die man immer erst dann sieht, wenn es zu spät ist. Deshalb halte dich an die Regeln!

Auch wenn es von mancher Seite her heißt, die Polizei wäre bestechlich, raten wir dringendst davon ab, bei Verkehrskontrollen einen Bestechungsversuch zu wagen. Dies kann im Gefängnis enden! Des Weiteren sollte man wissen, dass Polizisten keine Geldbußen vor Ort abkassieren dürfen, sondern einen Strafzettel ausstellen müssen.

Straßenzustand
Die Straßen im Westkap und Gauteng sowie alle Hauptverbindungsstraßen (Autobahn wie Landstraße) sind in einem guten Zustand. Die Autobahnen sind meist nur in den Ballungszentren mehrspurig ausgebaut. Auf Überlandstrecken können sie sowohl ein- als auch zweispurig sein.

Die meisten Nationalparks besitzen ebenfalls gute Straßen, die mit einem gewöhnlichen PKW befahrbar sind.

In armen oder gering besiedelten Gegenden hingegen muss man auf Schlaglöcher und sonstige Straßenschäden achten. Gebirgspässe und so manche Schotterstraße fährt man zudem am besten nur mit einem Geländewagen.

Mautstraßen (toll roads)
Einige Teilstücke von Autobahnen (N) und Landstraßen (R) sind gebührenpflichtig. Diese Straßen sind in Straßenkarten meist speziell gekennzeichnet. Die Gebühren variieren nach Region und Entfernung. In Johannesburg wurde das etoll-System eingeführt. Um die Autobahn dort benutzen zu dürfen, muss man sich online registrieren und Tagespässe bei ausgewiesenen Verkaufsstellen wie Supermärkten kaufen.

Manchmal gibt es Ausweichstrecken (mit einem A gekennzeichnet) zu den gebührenpflichtigen Straßen, jedoch sind diese in der Regel länger und in einem schlechteren Zustand.

Tankstellen
Was das Tanken betrifft, braucht man sich generell keine großen Gedanken machen. Tankstellen gibt es zuhauf in Städten, entlang Hauptverbindungsstraßen und selbst in vielen kleineren Ortschaften. Viele davon sind auch 24 Stunden geöffnet. Nur wer durch einsame Gegenden fährt, sollte einen Reservekanister dabei haben.

An Tankstellen gibt man seinen Schlüssel einfach dem Tankwart, der das Auto mit dem gewünschten Betrag und Treibstoff (man unterscheidet zwischen bleihaltigen (leaded) und bleifreiem (unleaded) Benzin oder Diesel auffüllt. Selbsttanken ist nicht möglich. Zudem fragt der Tankwart, ob er Wasser und Öl kontrollieren soll, und putzt die Fensterscheiben. Zum Dank gibt man ein paar Rand Trinkgeld. Bezahlen kann man mit Bargeld und Kreditkarte (der Tankwart kommt mit dem Kartenlesegerät ans Auto – Karte nicht aus den Augen lassen!) Allerdings ist es gut, immer etwas Bargeld bei sich zu führen, da auf dem Land Bezahlen mit Karte nicht immer möglich ist.

Straßennamen
Wie in Deutschland sind Straßennamen meist auf weißen Schildern beim Einfahren in die Straße angebracht. In Wohngegenden oder historischen Städten wie Stellenbosch sind die Straßennamen oftmals im Bordstein eingelassen und gelb markiert. Leider sind diese beim Vorbeifahren etwas schwierig zu entdecken.

street sign

Parken
An belebten Straßen muss man meist für das Parken bezahlen. In vielen Städten besitzen Parkbuchten eine Nummer. Am Automaten gibt man dann diese Nummer ein und bezahlt für die gewünschte Zeit. Es werden keine Parkzettel ausgedruckt. Alternativ bezahlt man beim Parkwächter.

Und hier unterscheidet man zwischen zwei Arten von Parkwächtern – den offiziellen und den inoffiziellen. Die offiziellen sind meist in orangefarbener Uniform und man erkennt sie an ihrem kleinen Gerät, mit dem sie die Zeit messen. Diese muss man gleich nach dem Einparken bezahlen. Preise variieren je nach Region und sind auf Schildern angebracht. Die inoffiziellen „Car Guards“ passen auf dein Auto auf und erwarten im Gegenzug eine kleine finanzielle Entlohnung. Im Regelfall gibt man zwischen R5 und R7.

Die gelbe und rote Linie
In Südafrika bedeutet eine gelbe Markierung am Straßenrand eingeschränktes Halteverbot und eine rote Markierung absolutes Halteverbot. Es stehen keine Schilder da. Diese Hinweise sollte man unbedingt beachten, denn man zahlt saftige Strafen für Falschparken, bekommt eine Kralle an den Reifen oder wird sogar abgeschleppt. Die Gebühr zur Freilassung kommt dich meist teuer zu stehen.

red line

Pannen
Wer Mitglied des ADAC ist und hier eine Panne hat, der kann landesweit die South African Automobil Association (AA) unter der gebührenfreie Telefonnummer 0800- 010101 anrufen. Die AA leistet auch für Mitglieder der meisten europäischen Automobilklubs gegen Vorlage des Mitgliedsausweises eine kostenlose Pannenhilfe. Zudem kann man auf ihrer Webseite kostenlose Straßenkarten einsehen und herunterladen.

Zum Thema Autopannen anderer Menschen lies bitte die Sicherheitshinweise weiter unten im Artikel.

Unfälle
Es kann natürlich auch mal zu einem Unfall kommen. Der Ablauf danach ist dem in Deutschland sehr ähnlich.

Zuerst solltest du natürlich anhalten und das Auto möglichst am Straßenrand parken. Fahrerflucht kann mit einem Bußgeld, einer Gefängnissstrafe oder sogar beidem bestraft werden. Hilf verwundeten Personen so gut du kannst und rufe gegebenenfalls den Notarzt. Außerdem sollte bei Schäden unbedingt die Polizeit verständigt werden.
Ist niemand verletzt und auch keine Schäden an den Fahrzeugen zu erkennen, können sich beide Parteien auch darauf einigen, weiter zu fahren. 

Tausche Daten aus. Dazu zählen Name, Adresse, Telefonnummer und die Registrierungsnummer des Wagens. Mach dir darüber hinaus Notizen zum Unfallhergang. Dazu zählt auch die Verkehrslage und das Wetter. Fotos können zusätzlich helfen, wenn später der Unfallhergang rekonstruiert werden muss. Unabhängige Zeugen können ebenfalls sehr hilfreich sein, also am besten auch die Daten dieser notieren.

Sobald die Polizisten eingetroffen sind, pass unbedingt auf was du sagst. Auch vermeintlich harmlose Sätze können dir später als Schuldeingeständniss angeheftet werden. Vermeide zum Beispiel Sätze wie "Ich hab dich nicht gesehen" oder "Ich werde für den Schaden bezahlen." 

Wer bezahlt im Falle eines Unfalls?
Zunächst einmal: In Südafrika besteht keine Versicherungspflicht. Bei Unfällen mit Personenschäden (Inklusive Todesfällen) kommt der staatliche RAF (Road Accident Fund) auf. Bei dem Materialschaden sieht es schon ganz anders aus. Ungefähr 75% der Fahrer in Südafrika sind nicht versichert, sollten sie also nicht zahlen können, bleibst du auf den Kosten sitzen, selbst wenn du gar keine Schuld hast. Deswegen unbedingt eine eigene Versicherung buchen, die diesen Fall mit abdeckt, um auf der sicheren Seite zu sein.

Stoßzeiten
Zu Stoßzeiten kommt man meist nur im Schneckentempo voran und man braucht vor allem Geduld. Hier ist es besonders wichtig, dass man andere Fahrer einfädeln lässt. Wenn möglich, vermeidet man die Rush Hour, die werktags meist von 6:30 – 8:00 Uhr und von 16:30 – 18:00 Uhr ist. Freitags auch schon zur Mittagszeit.

minibus

Minibus-Taxis
Die weißen Minibus-Taxis dienen als öffentliches Verkehrsmittel und die Fahrer sind für ihren rasanten und teilweise rücksichtslosen Fahrstil bekannt. Wichtig ist, großzügig Abstand zu halten, da Minibus-Taxis jederzeit und überall ohne Vorwarnung stehen bleiben können.

Bremsschwellen
Um sicherzugehen, dass in Nebenstraßen und Wohngebieten mit gemäßigter Geschwindigkeit gefahren wird, bremsen Bodenschwellen Autofahrer aus. Man sollte auf keinen Fall schneller als mit 30 km/h darüber fahren. Leider sind die oftmals nicht ausreichend gekennzeichnet (meist mit weißen Querstreifen) und es ist Vorsicht angesagt.

Führerschein
Um in Südafrika legal mit einem Auto fahren zu dürfen, benötigst du einen "internationalen Führerschein", den du bei deiner Gemeinde beantragen kannst. Dabei handelt es sich um eine amtliche Übersetzung des deutschen Führerscheines in diverse Sprachen. Dieses Dokument ist nur in Verbindung mit dem Führerschein selbst gültig.

Um ein Auto zu mieten, musst du in der Regel 21 Jahre und älter sein und deinen Führerschein seit 2 Jahren haben.

Gefahren

Vorgetäuschte Pannen und Unfälle

In verlassenen Gegenden versuchen Trickdiebe ihr Glück, indem Sie Pannen oder Unfälle vortäuschen. Wer anhält, wird ausgeraubt. Deshalb ist es wichtig, wenn man einen Unfall am Straßenrand sieht, weiterzufahren und die Polizei zu alarmieren.

Falsche Polizisten

Leider kommt es in seltenen Fällen vor, dass sich Betrüger als Polizisten ausgeben und versuchen, einen bei einer Verkehrskontrolle auszurauben. Wenn man Zweifel an der Echtheit der Polizisten hat, hat man das Recht, bis zur nächsten Polizeistation weiterzufahren und die Kontrolle dort vornehmen zu lassen. Um die nächste Polizeistation zu finden, kannst du jederzeit auf der offiziellen Webseite vorbei schauen, dort sind alle Telefonnummern und Adressen aufgeführt. 

police

Rote Ampeln

Wer nachts unterwegs ist, sollte wissen, dass Südafrikaner nach Einbruch der Dunkelheit rote Ampeln mehr als Vorfahrt-Achten-Schild betrachten, d. h., wenn kein Verkehr herrscht, fährt man auch bei Rotlicht. Vor allem außerorts empfiehlt es sich, es den Südafrikanern gleichzutun. Es ist zwar nicht legal, wird aber im Regelfall geduldet.

Anhalter

Es stehen immer wieder Anhalter am Straßenrand und bieten einem teilweise auch R10 oder R20 fürs Mitfahren an, aber zu seiner eigenen Sicherheit sollte man keine Anhalter mitnehmen.

Mehr Sicherheitshinweise erfährst du in unserem Artikel Sicherheits- und Reisetipps für Südafrika

Fun Facts

Ampeln

Falls du mal nach dem Weg fragen musst, wundere dich nicht, wenn du nur Bahnhof bzw. „Roboter“ verstehst. Im Gegensatz zu anderen englischsprachigen Ländern werden Ampeln hierzulande „robots“ und nicht „traffic light“ genannt.

Tiere haben Vorfahrt

In der freien Wildbahn siehst du am Straßenrand oft Schilder, die vor diversen Wildtieren warnen. Meist ist ein Kudu abgebildet, aber auch Wildschweine und sogar Mistkäfer. Den „Flightless dung beetle“ gibt es ausschließlich in wenigen Regionen Südafrikas und er ist vom Aussterben bedroht. Er liebt Elefantenmist und rollt diesen in faustgroßen Kugeln über die Fahrbahn. Bitte nicht überfahren! Das Gleiche gilt für Puffottern, die sich auf dem heißen Teer sonnen.

Überfüllte Bakkies

Ein Pickup wird in Südafrika Bakkie genannt und es ist völlig normal, dass Leute hinten auf der Ladefläche mitfahren. Und teilweise sind diese ziemlich überfüllt. Für so manchen mag es ein komisches Gefühl sein, wenn man an der Ampel steht und der Vordermann einem direkt ins Gesicht schaut. Da gibt's nur eins: einfach lächeln!

Von Alexandra Seiler

---

Wenn du dich lieber entspannen und chauffieren lassen möchtest, sollest du unseren Artikel Mit Bus und Bahn durch Südafrika lesen.

---

Um auf dem Laufenden zu bleiben, like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter, Instagram und Pinterest oder trete unserem Google+ Circle bei. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Cape Town Events Calendar
Juli 2019
SO MO DI MI DO FR SA
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

sounding_the_voidDiscover the Art of Listening At A ...

A free audio exhibition exploring fantasy islands, suits that give you a different ...

Basic Photography WorkshopBoost Your Instagram Skills

Learn basic photography skills at a venue with lots of photo opportunities

Kinky BootsSmash-Hit Kinky Boots Now On At The ...

With music by Cyndi Lauper, several Tonys and a Laurence Olivier Award

fpl_5Get Moving in Functional Training Class

Improve your fitness, strength and overall functionality with the Functional Performance ...

royalteaA Tuesday Treat to Share with a Friend

Royaltea at the V&A Food Market is offering a second one of their special teas at half ...

devonvale15Free With Your Food: Specials at ...

From a free glass to a free bottle of estate wine, get something extra with your lunch or ...

sgtpepper152-for-1 Burger or Pizza Deal At Sgt ...

A reason to eat out: Get a free pizza on Tuesdays and a free burger on Thursdays at this ...

Barrs14Your Pharmacy Medicine Delivered For ...

Just Whatsapp or email your request, from basics to travel medications and emergency ...

Om Revolution vinyasa poseHave an Outdoor Yoga Experience with ...

Embrace your inner yogi outdoors

OX boat rides 110% Off: See The Marine Big 5 on an ...

Whales, dolphins, penguins, cape fur seals and mola mola (sunfish), an awesome boat trip ...

date night hq#HQDateNight: Served in Pairs, for Pairs

Planning a date or even for catching up with a mate? You’ll want to check out ...

grub_vine_3Free Wine Tasting Every Wednesday at ...

Grub & Vine’s #VineNight hosts a different wine farm

Vergenoegd_duckrun1Cheer On The Ducks At Vergenoegd Löw

Bring the kids along to experience the Duck Parade

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?