Top 10 Tipps zum Geld sparen im Urlaub | Low Budget reisen in Südafrika

Top 10 Tipps zum Geld sparen im Urlaub

Die besten Ratschläge, wie man mit nur wenig Geld einen tollen Urlaub verbringen kann.

Urlaub ist bekanntlich die schönste Zeit des Jahres. Die Zeit des Erholens, Entdeckens und sorgenfreien Spaßhabens. Allerdings kann das auch etwas in die Hose gehen, wenn man auf einmal so ganz ohne Geld dasteht und gar nichts mehr geht. Mit etwas Glück befindet man sich dann bereits auf der Rückreise. Aber ein leeres Konto ist nie schön und deshalb sollte man auch für den Urlaub vorplanen. Mit unseren Top 10 Tipps, wie du im Urlaub so richtig Geld sparen kannst, passiert dir das nicht.

1. Richtiges Urlaubsland wählen
Wenn man nicht allzu wählerisch ist und jetzt keine Orte, die man vorm Sterben gesehen haben muss, von seiner Liste streichen möchte, dann sollte man sich ein Urlaubsland auswählen, für das a) man kein Visum braucht oder b) das Visum kostenlos ist. Denn für manche Länder muss man selbst für ein Touristenvisum tief in die Tasche langen. 
Wichtig ist auch, dass man sich von Inseln fernhält. So schön sie auch sein mögen, Lebensmittel und Getränke sind meist um ein Vielfaches teurer als auf dem Festland. 
Wer ein Land wählt, dessen Währung im Wert schwächer oder ähnlich seiner eignen ist, kann sich ebenfalls über mehr Geld in der Tasche freuen.

2. Früh oder doch lieber spät buchen
Sowohl vorplanen als auch spontan sein, lohnt sich. Wer unbedingt in ein bestimmtes Urlaubsland möchte, der sollte rechtzeitig buchen, um tolle Angebote bei Flug, Unterkunft und Mietwagen zu bekommen. Wer spontan in den Urlaub möchte, der sollte seine Reise wenige Tage Vor Abflug buchen. Zahlreiche Veranstalter bieten unschlagbare Last-Minute-Reisen an.
Auch Pauschalreisen sind schon lange nicht mehr so schlecht wie ihr einstiger Ruf. Wenn man alles zusammenrechnet, kommt man oftmals günstiger weg, wenn man eine All-inclusiv oder Pauschalreise beim Reiseveranstalter bucht.

3. Die richtige Unterkunft
Neben dem Flug ist die liebe Unterkunft meist die höchste Ausgabe. Muss aber nicht sein! Wer kein Problem damit hat, auf gewissen Luxus zu verzichten, dem steht die Welt der Backpacker offen. Sie sind sicher, bieten das Nötigste und oftmals auch mehr, sind günstig und man lernt jede Menge cooler Leute kennen. Und viele davon bieten auch Doppelzimmer mit eigenem Bad an. 
Es geht aber noch günstiger - nämlich kostenlos! Und selbst da hat man die volle Auswahl. Man kann sein Zuhause gegen das Zuhause von jemand anderem tauschen (Haustauschferien.com) oder man kann auf das Haus von jemand anderen aufpassen (Housecarers.com). Seit Jahren gibt es auch mehrere internationale Gemeinschaften wie Couchsurfing.org oder Hospitalityclub.com. Als Mitglied (Mitgliedschaft ist meist kostenlos!) kann man bei anderen Mitgliedern kostenlos auf dem Sofa übernachten. Auf diese Weise spart man sich nicht nur viel Geld, sondern man lernt auch gleich noch Einheimische und das Land von der echten Seite kennen.
Alleine reisen macht nicht halb so viel Spaß wie mit Freunden, und wenn man zu mehreren ist, kann man sich problemlos eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mieten und die Kosten teilen. AirBnB.com ist da besonders zu empfehlen.

4. Kochen statt Restaurant
Wenn man sich eine Ferienunterkunft mit eigener oder Gemeinschaftsküche gebucht hat, ist man klar auf Sparkurs. Den Lebensmittel und Getränke einzukaufen ist viel günstiger als jeden Tag ein bis zwei Mal essen zu gehen. Bei mehreren Leuten kann man sich das Kochen ja auch teilen oder einfach gemeinsam in der Küche Spaß haben. Man muss dafür auch kein Trinkgeld hinlegen.

5. Transport
Mietwagen kosten viel Geld und verbrauchen obendrein auch noch Sprit. Also sollte man sich nur mit mindestens zwei weiteren Leuten ein Auto mieten, damit man sich die Kosten teilen kann. Aber in vielen Ländern kann man sich in den Städten auch Fahrräder ausleihen, um die Stadt zu erkunden. Günstiger und gut für die Gesundheit! In der Stadt kann man auch den öffentlichen Verkehr nutzen. Dabei sollte man auf Angebote wie Tages- oder Wochentickets achten. Das rechnet sich meist schon ab ein paar Fahrten.
Um von A nach B, sprich in eine andere Stadt, zu kommen, sollte man sich die verschiedenen Optionen gut ansehen. Wer richtig schlau ist, der nimmt einen Bus, Zug oder Flug über Nacht und spart sich so eine Übernachtung. Mehr dazu in Reisen durch Südafrika ohne Auto.

6. Aktivitäten
Viele Städte bieten einen sogenannten City Pass an. Diesen kann man meist recht günstig kaufen und bekommt damit unzählige Preisnachlasse bei Museen, Galerien, öffentlicher Verkehr, Restaurants und anderen Attraktionen. Die Karte für Kapstadt gibt es bei Gocards.co.za, und um vergünstigten Eintritt in Nationalparks zu bekommen braucht man die MyGreenCard.
Viele Museen und Galerien verlangen an einem bestimmten Tag keinen Eintritt. Auch sonst gibt es in jeder Stadt unzählige, coole und kostenlose Aktivitäten. Anstatt sich von einem teuren Sightseeing Bus herumkutschieren zu lassen, kann man die Stadt auch zu Fuß bei einer kostenlosen Stadtführung (Neweuropetours.eu) erkunden. Am Ende gibt man dem Führer einfach ein angemessenes Trinkgeld.

7. Auf Internet und Telefon verzichten
Urlaub heißt Erholen! Also Handy aus! Wer es doch nicht lassen kann, der sollte sich eine Prepaid-Karte eines lokalen Anbieters zulegen. Damit kann man auch gleich alle Aktivitäten vor Ort buchen, ohne internationale Roaming-Gebühren zu zahlen. Den Lieben daheim mal schnell Hallo sagen, geht auch recht günstig mit einer internationalen Telefonkarte oder über Skype. Auch das Internet auf dem Handy kann teuer werden. Daher sollte man das kostenlose WLAN, das viele Cafés und Unterkünfte inzwischen anbieten, nutzen.

8. Geld
Mit der Visa- oder EC-Karte im Ausland bezahlen kann teuer werden. Daher sollte man sich die Visa-Karte einer Bank zulegen, mit der man kostenlos Geld im Ausland abheben kann. Wer kein Bargeld mit sich herumtragen möchte, der sollte sich eine aufladbare Geldkarte zulegen. Damit hat man seine Finanzen auch besser im Überblick (da gibt’s nämlich kein Dispo, der einen später teuer zu stehen kommt).

Welche Bezahlmöglichkeiten es in Südafrika gibt, erfährst du in unserem Reiseführer rund ums Geld.

9. Die Nebensaison ist auch schön
Viele nehmen sich im Sommer oder Winter Urlaub, aber wenn man an keine Ferien oder bestimmte Zeiten gebunden ist, sollte man sich überlegen, ob man nicht lieber im Herbst oder Frühling irgendwo hinfahren möchte. Oftmals ist das Wetter in den südlichen Ländern bereit bzw. noch schön, allerdings sind die Attraktionen nicht so überlaufen und das Beste ist, dass man vielerorts Rabatte auf Unterkünfte bekommt. In der Nebensaison sind auch oftmals die Preise in Restaurants niedriger.

Südafrika ist zum Beispiel auch ein tolles Urlaubsland im Winter.

10. Mit kleinen Lastern aufhören
Ja, ja, die lieben Laster des Lebens … Aber wer auf sein Geld schauen muss, der sollte sich ernsthaft überlegen, mit einigen Lastern wie Rauchen, exzessives Trinken oder die obligatorische Tasse Kaffee am Morgen für eine Weile bleiben zu lassen. Je nach Urlaubsland kann dieser Spaß nämlich sehr viel teurer werden als zuhause.

Bonustipps
- Zuerst aufschreiben, was man alles mitnehmen möchte, und dann mit dieser Liste den Koffer packen. Auf diese Weise bleibt auch wirklich nichts Wichtiges daheim, das man sonst unnötigerweise nachkaufen muss.
- Kostenlose Reiseführer und Reisewebseiten nutzen. Das Internet steckt voller Ideen und Ratschläge, da braucht man nicht unbedingt einen gebundenen Reiseführer (der im Koffer auch noch Platz wegnimmt). Wer doch lieber ein Buch in der Hand hält, der kann sich bei uns die Übersicht der besten Reiseführer für Südafrika ansehen.
- Mal ehrlich, sind diese kleinen Souvenirs, die man für andere aus dem Urlaub mitbringt, wirklich für irgendetwas anderes gut als Staubfangen? Spar dir das Geld und schreib lieber eine Postkarte. In unserem digitalen Zeitalter ist das etwas ganz Besonderes, über das sich wirklich jeder freut.

Jetzt weist du, wie der Sparfuchs seinen Urlaub plant. Nun liegt es an dir, ob du nach deinem Urlaub noch Kröten auf dem Konto hast oder nicht. Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Spaß beim Erholen und Entdecken.

von Alexandra Seiler

---

Du hast dich für Kapstadt als Urlaubsort entschieden? Dann lies unsere Reiseinformationen für Südafrika.

---

Um auf dem Laufenden zu bleiben, like uns auf Facebook, folge uns auf Twitter, Instagram und Pinterest oder trete unserem Google+ Circle bei. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Fri
H:17°
L:10°
Sat
H:16°
L:
Sun
H:18°
L:11°
Mon
H:21°
L:
Tue
H:18°
L:12°
Wed
H:16°
L:
Thu
H:15°
L:
Mandela image by Brian Rolfe.100 Jahre Nelson Mandela

Am 18. Juli 2018 wäre Nelson Mandela 100 Jahre alt geworden. Jetzt wird im ...

Nelson Mandela Was ist eigentlich. . . der Mandela ...

Jedes Jahr am 18. Juli wird der Mandela Tag gefeiert. Der Gedenktag wird seit ...

Mandela image by Brian Rolfe.67 Minuten für Nelson Mandela - Der ...

Der internationale Nelson-Mandela-Tag ist ein Gedenktag, der am 18. Juli zu ...

TRIVIA

image description

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?