Was sind eigentlich … Minibus Taxis?

Sie fahren wie die Verrückten durch die ganze Stadt, aber wie funktioniert eigentlich das beliebteste öffentliche Verkehrsmittel?

Fährst du gerne laut hupend durch die Straßen?
Hast du jemals die Straßenseite gewechselt ohne dabei zu blinken?
Und parkst du gerne mitten auf der Straße und blockierst dadurch andere Autofahrer zur Rush-Hour?
Ist dein Kombi fahrtüchtig und voll mit Graffiti?
Bist du in der Lage mindestens 20 Leute auf die Hälfte der Plätze zu verteilen?
Ja?
Dann hast definitiv das Zeug, ein echter südafrikanischer Minibus-Taxifahrer zu werden!

Denn als Minibus Taxifahrer kannst du Menschen zu jeder Zeit von A nach B transportieren, dabei auf alle Verkehrsregeln pfeifen und so viel Geld nehmen, wie du willst.

Okay, das ist vielleicht etwas zu pauschal. Für die vielen Südafrikaner, die sich kein eigenes Auto oder die Fahrt mit einem Linienbus leisten können, sind die Minibus-Taxis lebensnotwendig. Sie bieten dir eine schnelle Fahrt und die Fahrer sind meist entspannt. Die Fahrer sind ausgezeichnete Fahrer, riskant und achtsam.


Öffentliche Verkehrsmittel 

Bis zum Jahr 1987 war die Taxiindustrie sehr streng geregelt, Minibus-Taxis waren also offiziell verboten. Doch seitdem die Industrie mehr und mehr dereguliert wurde, nutzen die Fahrer alle Einnahemequellen aus und machten dadurch den legalen Taxis mächtig Konkurrenz. Das endete in einem regelrechten Krieg zwischen den Taxifahrern, der auch heute noch aktuell ist.

Ihr Fahrstil ist extrem waghalsig, aber genau das ist, was die Passagiere suchen und bevorzugen, sie müssen schließlich schnellst möglich zur Arbeit. Die Fahrer haben ein überaus großes Talent dafür, die schnellste Route von A nach B zu finden, auch wenn dies bedeutet, ab und an querfeldein zu fahren.

Du hältst die meist weissen Minibusse (Grösse VW Bus) an, indem du deine Hand ausstreckst und "rumwedelst" - meist sehen die Taxifahrer und
-schreier dich schneller als du sie.  

Die "Taxi-Schreier" halten nach potenziellen Kunden Ausschau. Sie kündigen mit ihrem Geschreie an, wohin die Fahrt geht. In Seapoint hört man oft "Cape Tiaaan" für Cape Town - so können sie das Wort länger ziehen. Ausserdem sind sie für das Geldeinsammeln verantwortlich.  

Die Preise schwanken zwischen erschwinglichen R5 für 10 km. Das Interessante daran ist, dass sich die Bezahlung danach richtet, wo du hin willst, nicht wo du einsteigst. Ob du in der Long Street Richtung Seapoint startest, du bezahlst den gleichen Preis wie jemand, der erst später dazu steigt. Meist gibt man die paar Rand an den "Taxi-Schreier" oder an die Person, die vor einem sitzt und es dann weiterleitet.

Die Minibus-Taxis gibt es überall in der Stadt, sie warten an jeder Ecke in Kapstadt und den Vororten. Aber wenn du es vorziehst, vorher zu wissen, wann die Fahrt losgeht, gibt es auch „normale“ Taxis. Du kannst einsteigen und los geht’s.


Entertainment on the road...

Garantiert im Minibus-Taxi ist allerdings Entertainment. Laute Beats, groovende Fahrer und ein Plausch mit der Person neben dir, die dir viel zu nah auf der Pelle sitzt. Und manche Fahrer sind filmreif und erzählen während der Fahrt, dass man bloß nicht den Namen (beispielsweise „Boeta“) des Taxis vergessen soll. Andere kommentieren alles, was sie sehen  -„ Wow, she looks hot“ zur Dame am Strassenrand - und machen Heiratsanträge...

Safety First

Wie anfangs schon erwähnt ist die Fahrt in einem Minibus Taxi aus verschiedenen Gründen nicht gerade ungefährlich. Aber immerhin beanspruchen über 60% der Südafrikaner diesen Service. Der Staat plant zukünftig, die Taxiindustrie wieder besser zu regulieren, beispielsweise alte Autos gegen neue auszutauschen. Die Umsetzung kann aber noch auf sich warten lassen.

So oder so, ist es ein großer Spaß, mit dem Minibus Taxi zu fahren – zumindest für alle Adrenalinjunkies.

 
Was ist eigentlich...? Wir erforschen Kurioses aus Kapstadt und Südafrika. Was willst du wissen? Maile deine Frage an info@kapstadtmagazin.de

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und folge uns bei Twitter für Kapstadt-News und mehr! 

Fri
H:17°
L:10°
Sat
H:16°
L:
Sun
H:18°
L:11°
Mon
H:21°
L:
Tue
H:18°
L:12°
Wed
H:16°
L:
Thu
H:15°
L:
wild-spirit-viewDie Garden Route erleben: Unterkünfte ...

Von Cape Town aus in Richtung Port Elizabeth sind etliche Zwischenstopps und ...

loadsheddingStromausfall in Südafrika: Wie alles ...

Wie begann eigentlich Loadshedding? Hintergrundinformationen zum Thema ...

Around About Cars new 46x gute Gründe, dein Auto bei Around ...

Ein Auto zu mieten ist praktisch, gerade wenn du in Kapstadt jeden Tag neue ...

Crystal Pools WaterfallKapstadt hat wieder Wasser- ein Jahr ...

Aktuelles zum Thema Wasser und Wasserverbrauch in Kapstadt und Umgebung findest ...

Around About Cars10 Fragen an Moni von Around About Cars

Wie kommt man auf die Idee, eine Autovermietungsagentur in Kapstadt zu ...

Around About CarsAround About Cars - Autovermietung in ...

Around About Cars ist ein Profi in Sachen Autovermietung. Gegründet im ...

safari zuidafrika13 wichtige Infos für eine Safari im ...

Der Krüger-park ist wohl der bekannteste Tierpark. Welche Safaris kann man ...

Electricity south africaDiesen Adapter brauchst du in Südafrika

Wissenswertes zur Stromversorgung und Steckdosen in Südafrika. 

TRIVIA

image description

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?