Fallschirmspringen, Mother City Skydiving| Kapstadtmagazin.de

KapstadtMagazin.de

Fallschirmspringen mit Mother City Skydiving

Jeden Tag tolle Tipps aus der
schönsten Stadt der Welt.
 
www.kapstadtmagazin.de
info@kapstadtmagazin.de
Kapstadtmag
KapstadtMagazin.de
kapstadtmag

Fallschirmspringen mit Mother City Skydiving

Herzklopfen, zittrige Beine und ganz viel Glücksgefühl inklusive.

Bist du in deinem Urlaub auf der Suche nach dem ultimativen Adrenalinkick? Wie wäre es dann mit einem Fallschirmsprung mit bester Aussicht über unsere wunderschöne Mother City? Möglich ist das bei dem Team von Mother City Skydiving. Vor zwei Jahren gründete Mike Rumble das Unternehmen. Seitdem lässt erst 70 Kilometer entfernt von Kapstadt, sieben Tage die Woche, Adrenalinjunkies und solche, die es noch werden wollen mit seinen erfahrenen Springern aus dem Flugzeug hopsen.

Mother City Skydiving

Auch für mich stand ein Fallschimsprung während meiner Zeit in Kapstadt auf meiner To-do-Liste. Am Morgen des Sprungs war mir dann aber doch leicht mulmig zu Mute, man springt ja schließlich nicht alle Tage aus über 3000 Metern aus dem Flieger. Ich selber würde mich nicht unbedingt zu den größten Adrenalin-Junkies zählen und meine Gefühle lagen irgendwo zwischen Vorfreude und „Hilfe, was mach ich hier eigentlich“.

Das Wetter war perfekt, die Sonne knallte, der Himmel war klar­ – einer perfekten Aussicht stand also nichts im Weg. Auf der gut einstündigen Fahrt zur Location wurde so langsam alles realer und meine Aufregung größer. Man fährt immer weiter weg vom Großstadtleben und rein in eine wunderschöne Natur mit einer gefühlt unendlichen Weite, Feldern und Bergen. Schon aus dem Auto ist die Aussicht wunderschön, kaum vorstellbar wie schön sie erst von dort oben sein muss.

Mother City Skydiving

Der Sprung rückt näher

Angekommen erwartete mich sofort das nette Team und nun blieben nur noch wenige Minuten bis es tatsächlich losgehen sollte. Nachdem die üblichen Sicherheitsdokumente gelesen, ausgefüllt und unterschrieben wurden, fand ich mich einen Moment später schon in meiner Sprungausrüstung wieder. Rucksack aufgeschnallt und alles festgezogen und „ready for jumping“. Mein Tandemmaster Waldo, nebenbei einer der besten Wingsuit-Jumper der Welt, war auf jeden Fall bester Laune. Genauso auch Tommy, der heute mit uns springen würde, um noch zusätzliche Fotos zu machen und Material für ein späteres Video zu sammeln.

Mother City Skydiving

Und dann ging es auch schon los. Rein in die kleine Maschine, die uns hinauf zu unserem Absprungspunkt bringen sollte. Selbst das war schon ein kleines Erlebnis. Ich war bislang nur in großen Passagiermaschinen geflogen und das Feeling in einem so kleinen Flieger ist nochmal ein ganz anderes. Gefühlt gab es schon jetzt kein Zurück mehr. Später hörte ich aber von Tommy, dass es manchmal auch vorkommt, dass Springer noch oben in der Luft kalte Füße bekommen und ihren Weg nach unten wieder mit dem Flieger antreten.

Die Ruhe vor dem Sturm

Doch erstmal konnte ich etwa 30 Minuten den Flug genießen und vergaß zwischendurch manchmal glatt, dass ich die komplette Strecke, die wir grad nach oben flogen, in wenigen Minuten tatsächlich ohne Flugzeug zurücklegen würde. Das wurde mir endgültig klar, als ich von Waldo hörte, dass alles, was wir jetzt noch an Flughöhe gewinnen würden, gleich der freie Fall sei. „Wow, wir sind schon jetzt verdammt hoch.“. Man kann sogar den Tafelberg, Robben Island und die Küste sehen.

Mother City Skydiving

Waldo zieht mich an sich und schnallt mich an ihm fest, jetzt sind es nur noch zwei Minuten bis zum Absprung. Ich ziehe mir meine Brille über die Augen und wir drei geben uns noch ein "High Five". Dann öffnet sich die Tür und ich halte meinen Arm nach draußen. „Ganz schön windig hier oben". Und dann kam dieser kurze Moment, in dem ich mich fragte, was ich hier eigentlich tue. Doch viel Zeit blieb nicht mehr zum Nachdenken. Kurz darauf sind meine Füße schon auf dem kleinen Vorsprung des Fliegers. Tommy hing schon vor uns am Flügel und schoss die ersten Bilder. Meine Konzentration liegt in diesem Moment aber auf dem, was unter mir liegt. Und dann bin ich auch schon in der Luft.

Mother City Skydiving

Bitte lächeln

Freier Fall: mit Vollspeed geht es nach unten. Im ersten Moment dachte ich, ich müsste mich zwischen Atmen und Lachen entscheiden, weil einem die Luft mit einem so unglaublichen Druck entgegen schießt. Doch irgendwie klappt dann doch beides mehr oder weniger gut. Tommy taucht auf einmal vor uns auf und greift meine Hand. Das Gefühl zu fliegen ist wirklich unglaublich. Nach etwa 30 - 45 Sekunden öffnet sich der Schirm und der Gleitflug Richtung Erde beginnt. Waldo lockert mein Geschirr und ich kann meine Brille absetzen. Die Ruhe hier oben ist beeindruckend. Man hört nichts weiter als den Wind.

Mother City Skydiving

Waldo drückt mir plötzlich die Schlaufen des Schirms in die Hand und ich darf sogar selber ein wenig lenken. Wir fliegen langsam Richtung Landebahn und ich versuche noch einmal die letzten Sekunden zu genießen. Dann soll ich die Beine anziehen und im nächsten Moment setze ich schon erstaunlich sanft auf dem Boden auf. „Ich hab es tatsächlich getan“ und würde am liebsten gleich nochmal. Wir klatschen uns erneut alle ab und dann ist das Abenteuer leider schon vorbei.

Mother City Skydiving

Einige Minuten lang habe ich noch zittrige Beine und schaue nach oben in den Himmel. „Da bin ich grad tatsächlich runter gekommen“.

Nach wenigen Tagen bekomme ich von Mother City Skydiving meine Fotos und ein Video zugesendet. Ein wirklich tolles Andenken an dieses Wahnsinns Erlebnis.

Mother City Skydiving

Hast auch du Lust bekommen? Dann buch dir jetzt gleich deinen Sprung. Möglich ist das für R 2300 pro Person. Ab zusätzlichen R 650 gibt es auch noch Foto - und Videomaterial dazu. Doch die Investition lohnt sich auf jeden Fall. Allein schon, um die eigenen witzigen Grimassen im freien Fall zu sehen, wenn der Wind einem entgegenbläst.

Mother City Skydiving

Weitere Infos findet du hier:

Website: http://www.mothercityskydiving.co.za/

Facebook: https://www.facebook.com/MotherCitySkyDiving

Instagram: https://www.instagram.com/motherctskydive/

Twitter: https://twitter.com/MotherCTSkyDive

 

von Laura Sangs

---
Um auf dem Laufenden zu bleiben, like uns auf Facebook, folge uns auf TwitterInstagram und Pinterest . Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

 

Cape Town Events Calendar
September 2019
SO MO DI MI DO FR SA
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Sure_Thing_2Don’t Miss This Young Artist’s ...

Mitchell Gilbert Messina's mock-ups and sketches in Woodstock are all about aspiration

rodan_kane_hartRodan Kane Hart: Making the Most of ...

An expansive gallery and pristine outdoor landscape showcase a free exhibition by a young ...

dales_6Sunday Roast and Carvery at Dale’s ...

How good does apricot-glazed gammon sound?

William_Kentridge_2A Monumental Exhibition To Open At The ...

The iconic South African artist’s largest exhibition in Africa in over a decade

blowfish_new_4Half-Price Sushi Every Wednesday and ...

And drink in the sunset and view (and a cocktail)

goudini_buffetA Sunday Buffet That’s Worth Taking A ...

Take your swimming gear along and enjoy the hot pools while you’re there

Kinky BootsSmash-Hit Kinky Boots Extended To 2020 ...

With music by Cyndi Lauper, several Tonys and a Laurence Olivier Award

chicha2Sundays at Chicha!: Wine Tasting and ...

Beat the Sunday blues with wine, tapas and live music

Comedyclub_new12Half-Price Sunday Special at Cape Town ...

Experience Cape Town’s funniest comedians (for less on Sundays) at the Waterfront’s ...

Om Revolution vinyasa poseHave an Outdoor Yoga Experience with ...

Embrace your inner yogi outdoors

Bugz Playpark in Cape TownMake Sunday Funday For The Whole Family ...

End the weekend on a high note with fun rides, educational play and something for ...

Vergenoegd_duckrun1Cheer On The Ducks At Vergenoegd Löw

Bring the kids along to experience the Duck Parade

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt