KapstadtMagazin.de

Highlights der Garden Route

Jeden Tag tolle Tipps aus der
schönsten Stadt der Welt.
 
www.kapstadtmagazin.de
info@kapstadtmagazin.de
Kapstadtmag
KapstadtMagazin.de
kapstadtmag

Highlights der Garden Route

Vom höchsten Bungee-Jump der Welt über Elefantenherden bis hin zu atemberaubenden Stränden - das ist Südafrikas Garden Route. Wir verraten euch unsere Highlights!

Zuletzt aktualisiert: August 2017

Koffer gepackt, Pass in der Hand, Sonnenbrille auf der Nase und ab nach Kapstadt. In der Mother City wird einem ja bekanntlich nur schwer langweilig - so viel Angebot und meist viel zu wenig Zeit, um alles zu schaffen. Ganz weit oben auf eurer Must-See- Liste sollte die wunderschöne Garden Route stehen.

Schon gewusst?
Südafrikas Garden Route wird zum Biosphärenreservat.
Die UNESCO hat die südafrikanische Garden Route zum Biosphärenreservat ernannt. Das knapp 700 Hektar große Gebiet zwischen Kapstadt und Storms River kurz vor Port Elizabeth umfasst den Tsitsikamma Nationalpark, die Meeresschutzgebiete Goukamma und Robberg, den Garden Route Nationalpark, Teile des Kapflorenreichs sowie die Seen und Feuchtgebiete um die Küstenstadt Wilderness.

Die Garden Route ist Südafrikas neuntes Biosphärenreservat, weitere Reservate befinden sich in den Magaliesbergen, im Kogelberg Naturreservat und im Weinland am Kap. UNESCO Biosphärenreservate dienen als globale Lernorte für nachhaltige Entwicklung und sollen Umweltschutz mit wirtschaftlicher Entwicklung gleichsetzen. Neben dem Krüger Nationalpark und Kapstadt, zählt die Garden Route zu den beliebtesten Regionen Südafrikas.

Südafrikas beliebteste Route
Südafrikas beliebteste (und bekannteste) Roadtrip-Route gilt als einer der schönsten Küstenabschnitte der Welt. Die Rede ist von der Garden Route. Hierbei geht es keinesfalls um gepflegte Kleingärten. Nein! Der Name rührt aus der üppigen Natur, die auf die Entdecker damals wie ein Garten Eden wirkte. Wer in den vollen Genuss der einzigartigen Landschaft kommen möchte, plant am besten 10 bis 14 Tage ein.

Zwischen Mossel Bay und Port Elizabeth ist es wahrlich paradiesisch. Eingebettet zwischen dem Indischen Ozean und den Outeniqua- und Tsitsikamma-Bergen, findet sich entlang der Route eine vielfältige Landschaft aus alten Regenwäldern, kristallklaren Seen, einsamen Sandstränden.

Erster Halt: Mossel Bay

Mossel Bay, gut vier Stunden östlich von Kapstadt, gilt als Tor zur Garden Route. Leg eine Kaffee-Pause in Mossel Bay ein und sei es nur, um dir die Beine zu vertreten und im Dias Museum Complex vorbeizuschauen. Denn dort gibt es tatsächlich einen Baum, der als Postkasten fungiert. Wie das? Bereits vor 1000 Jahren diente der Milkwood-Tree als eine Art Postamt für Seefahrer. Der Legende nach hängten jene an die Äste des Baumes abgetragene Schuhe, in welche sie Briefe für die Daheimgebliebenen gesteckt hatten. Das nächste Schiff in Richtung Heimat nahm die Post dann mit. In dem Museumskomplex befindet sich außerdem noch das sehr sehenswerte Shell Museum & Aquarium.
Wem all das zu öde ist, taucht einfach ab, denn von Mossel Bay kann man auch zum Shark Cage Diving aufbrechen. Die „Henkersmahlzeit“ solltet ihr euch im Kaai4, einem herrlich rustikales Restaurant am Beach, gönnen.

Knysnas Austernfest

Gut 100 Kilometer weiter liegt die Lagunenstadt Knysna, die jedes Jahr im Juli während des "Knysna Oyster Festivals" ganz im Zeichen der Auster steht. Dann platzt die malerische Küstenstadt für zehn Tage aus allen Nähten. Das „Oyster Festival“, zieht alljährlich mehr als 50.000 Besucher an und hält jede Menge Aktivitäten bereit. Doch wem Fahrradrennen und Marathon zu anstrengend sind, der schlürft sich einfach von einem Austernstand zum nächsten. Die Delikatesse wird auf unterschiedlichste Arten zubereitet und lässt sich herrlich mit einem Glas Champagner genießen. Lasst es euch schmecken!

  • Wusstes du schon, dass der Garden Route Nationalpark die Vielfalt der Ökosysteme schützt?

Das Feld hat Augen, der Wald hat Ohren…

Ihr habt euch den Bauch beim Oyster Festival vollgeschlagen und sehnt euch nach einem Verdauungsspaziergang? Zum Glück ist der Knysna Forest nicht weit: 80.000 Hektar dschungelähnliche Wälder beherbergen bis zu 800 Jahre alte Bäume, Kap-Kastanien und nicht zu vergessen - Stinkwood Bäume. Achtung: Da ist der Name Programm, also haltet euch die Nase zu. Auch hier führen viele (Wander)Wege zum Ziel und lotsen euch vorbei an Antilopen und zahlreichen Vogelarten.

Strandurlaub mit Delfinen

Nach 30 weiteren Kilometern entlang der Autobahn N2 erreicht man Plettenberg Bay, das geschützt hinter der Halbinsel des Robberg Naturreservats liegt. Hier ist ist das Wasser warm und windgeschützt. Das zieht nicht nur zahlreiche Besucher an, sondern auch Wale, Robben und Delfine.

Trau dich!

Schon einmal was von der „Bloukrans Bridge“ gehört? Die Adrenalinjunkies unter euch wissen, wovon wir sprechen. Die Rede ist vom höchsten Bungee-Jump der Welt. Satte 216 Meter geht es in die Tiefe, bevor man wieder in die Höhe schnellt, ein paar Mal auf- und abfedert und letztlich wieder auf wackeligen Beinen zum Stehen kommt. Bist du mutig genug? Dann buche deinen Sprung und nimm als Beweis sogar ein Video mit nach Hause.

Südafrikas schönster Naturpark

Im Tsitsikamma National Park kommt wirklich jeder auf seine Kosten. In einem der letzten Urwälder Südafrikas könnt ihr nicht nur durch wunderschöne Landschaft streifen und Flora und Fauna bestaunen, auch Abenteurer sind hier schnell beschäftigt. Ob Blackwater Tubing - mit Gummireifen den Bach hinunter fetzen -, mit dem Kajak oder bei einer romantischen Schifffahrt über den Storms River, Wandern und an Wasserfällen Halt machen, Quad fahren, reiten oder sich wie ein Äffchen bei Canopy-Touren durch den Urwald hangeln - ihr entscheidet und langweilig wird es ganz sicher nicht!

„If everybody had an ocean…“

Wellenreiter aufgepasst: Hoffentlich habt ihr euer Board mitgebracht, denn das unscheinbare Küstenstädtchen Jeffrey’s Bay gilt als das Surferparadies in Südafrika! Wenn hier im Winter bis zu drei Meter hohe Wellen brechen, herrscht Hochsaison und die Seele der Surfer macht Luftsprünge. Nicht ohne Grund versammelt sich in Jeffrey’s Bay jedes Jahr im Juli die Surf-Elite für den Billabong-Wettbewerb. Save the date!

Zu Besuch bei den Dickhäutern 

Ein Must auf eurer Fahrt über die Garden Route: Der Addo Elephant Park! Neben hunderten Dickhäutern erwarten euch im größten Nationalpark des Ost-Kaps auch Löwen, Büffel, Hippos, Leoparden, Kudus, Warzenschweine… Eure Chancen, die Big Five zu entdecken, stehen also gut! Game Drives finden im Addo Elephant Park zu verschiedenen Tageszeiten statt und sind immer von erfahrenen Rangern begleitet, die dir all deine Fragen beantworten und wissen, wo sich Zebra und Springbock verstecken. Wer lieber selbst bestimmt, wo es lang geht, kann stattdessen den Park auch mit dem Auto auf eigene Faust erkunden.

Höhlenwandern 

Ihr seid schon wieder auf dem Rückweg in Richtung Kapstadt und habt euch für den Weg über die Route 62 entschieden? Perfekt, denn dann kommt ihr an Oudtshoorn vorbei. Die Region ist nicht nur bekannt für seine Straußenfarmen, hier befinden sich auch die spektakulären Cango Caves. Bei einer Führung durch die Tropfsteinhöhlen kann es zwar durchaus mal etwas eng werden, aber Atmosphäre ist einfach magisch und falls ihr zum krönenden Abschluss noch ein Gläschen trinken wollt, gibt es auf der längsten Weinstraße der Welt einige gute Tropfen zu probieren!

Die Naturreservate rund um Swellendam

Marloth Nature Reserve, Bontebok Nature Reserve und De Hoop Nature Reserve sind dir noch kein Begriff, obwohl du ein absoluter Naturliebhaber bist? Dann solltest du diese drei wunderschönen Naturreservate unbedingt besuchen und dir selbst einen Eindruck von den plätschernden Wasserfällen, der typischen Cape Fynbos-Vegetation, den Buntböcken, den 200 verschiedenen Vogelarten, den wilden Bergseen, dem tollen Küstenabschnitt, den Bergzebras und den beeindruckenden Wanderwegen machen.

von Irene Saxl (überarbeitet von Alexandra Bentz)

---

Mehr auf KapstadtMagazin.de

  1. Die Garden Route auf einen Blick
  2. Schön wohnen entlang der Garden Route
  3. Roadtripp auf der Garden Route – 10 Überlebenstipps
  4. Golfen an der Garden Route
  5. Lecker essen entlang der Garden Route
  6. Surfen an der Garden Route

---

Du bist ja jetzt schon einigermaßen gut informiert, aber wenn du dir noch unsere Garden Route Überblick anschaust, erfährst du alles Wichtige über die Route selbst und mehr über die einzelnen Ortschaften.

---

Um auf dem Laufenden zu bleiben, like uns auf Facebook und folge uns auf Twitter und Instagram. Du kannst auch unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Cape Town Events Calendar
September 2017
SO MO DI MI DO FR SA
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Cafe CapriceAbsolut Winter Brunch at Cafe Caprice

Expect exotic themes, delectable brunch dishes and destination-inspired cocktails

The AfroFest - 7The AfroFest: An Ode to African Culture

1 continent, 3 days, 18 venues; From Congo to Cape Town

Swordfern Exterior by NightSwordfern Hair Emporium’s Bring A Bro Hair Special

Bring your bro and get a haircut on the house from Swordfern

Cape Town Fringe - 2017 - 1Cape Town Fringe Festival

Find out why Cape Town is SA’s capital of creativity at this popular arts fandango

La Motte ConcertsClassical Concerts at La Motte Wine Estate

La Motte's culture of excellence reaches far beyond wine-making, by embracing the wonder of classical music

Pierneef food and wine pairing 3Food and Wine Pairing at La Motte

Discover a match made in the divine tasting room of this Franschhoek estate

Native YoungNative Young at Dizzys Live Music Fridays in Camps Bay

Rock out with Native Young at a popular Camps Bays hotspot

La MotteHistoric Walk at La Motte in Franschhoek

Discover interesting history and heritage of the Franschhoek area on the La Motte estate in the Cape Winelands

La MotteSip and Swirl the Nectar of Yesteryear at La Motte

You had me at Merlot

Shakespeare - 1The Complete Works of William Shakespeare (Abridged)

Something is rotten in the state of Denm… Cape Town

Bay Harbour MarketSoothe Your Soul with Live Music at Bay Harbour Market Every Saturday

Celebrate our unique South African spirit with live music at one of Cape Town’s most vibrant markets every Saturday

SwordfernSwordfern Hair Emporium’s Gender-Neutral Cuts

Cutting costs, and saving water, with gender-neutral haircuts at Swordfern

African Soul Surfer BackpackersYoga and Surf Specials with African Soul Surfer

Ride the wave of surf and yoga camps with African Soul Surfer!

SANParks Tankwa NPFree Week of Entry to SANParks in September

Get up close and personal with Mother Nature for mahala at Mzansi’s breathtaking national parks!

EclecticaEclectica Design and Art Presents ‘Dream Rift’

Brush away all the facts, and journey to a world connected by dreams and realities

Painterly Group Exhibition‘Painterly’ Group Exhibition at the Grande Provence Gallery

The beauty of oil paint steals the show at this art showcase

PSL Soccer FixturesABSA PSL: Cape Town City vs Polokwane City

The Citizens will want to take the shine off of Polokwane City's season

best winter dishes ricks cafe americainRick’s Café Américain’s Weekly Lunch Specials

Pop over to the charming Casablanca-themed restaurant for a hearty meal that won’t break the bank

We Cannot Be Silent Exhibition launch 2017Exhibition: We Cannot Be Silent at the Castle of Good Hope

A dynamic multimedia exhibition seeks to challenge ideas around gender violence in Cape Town. We Cannot Be Silent – it’s time to take action.

African Soul Surfer BackpackersSurf Lessons with African Soul Surfer

Learn to surf with the kiffest surf school in Cape Town!

MAReSOLMAReSOL’s Mouth-Watering Winter Menu

This authentically Portuguese restaurant brings the heat this winter

Battlefield Live SA Laser Tag Children's Events Cape TownKids’ Party Special with Battlefield Live SA Laser Tag

Treat your little one to the ultimate military-style birthday bash and save R500

Primal Eatery The Primal Hour at Primal Eatery

Get the best wine, pairings, and cocktails at the Primal Hour

HQ-web-ready-259.jpgFriday Night DJ and Dancing at HQ Restaurant

#AfterDark with DJ Rene: start the weekend with a steak dinner, stylish cocktails and suave tunes by The Frenchman

Villains Ale House Logo 2DJ nights at Villain’s Ale House

Kick start your weekend with DJ nights every Thursday, Friday and Saturday

The Queen and PeasantThe Queen and Peasant Weekend Meet and Greets

Treat yourself to a tasting of fine wines, beers and spirits this weekend

Jack BlackBeers and Bands at Jack Black Brewery and Taproom

Every Friday night the Jack Black stage is lit up with local talent

Glowing Rooms 3Glowing Rooms SA offers a special opening price!

Pay a special rate for entrance into SA’s first 3D space-themed glow-in-the-dark mini-golf adventure

Fun Car Hire Red and Black BeetleFun Car: Cheap Car Hire in Cape Town

Buzz through the Mother City in a budget Beetle, Citi Golf, Jeep Cherokee, Mercedes-Benz C-Class and more

Camissa Township Tours Formal HousesCamissa Township Tour and Robben Island Visit

Embark on a cultural journey and experience the Mother City’s townships with Camissa

Om Revolution sunsetOutdoor Yoga Classes with The Om Revolution in Cape Town

Bend, stretch and meditate with this affordable mobile yoga studio in and around our pretty city

Rush glow in the dark dodge ballCosmic Rush at Rush Indoor Trampoline Park

Teens get your blood pumping inside with a glow-in-the-dark indoor trampoline park

Cloud 9 Boutique Hotel & Spa ReceptionSpa and Sparkling Wine Special at Luxe Laser & Spa in Tamboerskloof

Bay Harbour Market in Hout Bay Cape TownFriday Night at The Bay Harbour Market

Ring in the weekend with live music, craft beer, hearty fare and happy shopping in Hout Bay

marianne wine estate 6Dinner and Jazz Special at Marianne Wine Estate

Wind down with some great food and free live music every Friday evening

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?