Orientalischer Genuss in der Bombay Brasserie

Die Bombay Brasserie befindet sich im Taj Hotel in Kapstadt und bietet traditionelle indische Küche

Beim Betreten des Taj Hotels (Ecke Wale Street / Adderley Street) in Kapstadt fühle ich mich irgendwie anders. Der internationale Standard des Services gehört zu den besten der Welt - und ein zarter Hauch von Weihrauch sorgt für das gewisse Extra, das die Atmosphäre des Restaurants ausmacht. Meine Freundin Marisa und ich werden durch die Bombay Brasserie geführt und von unserer Gastgeberin mit einem strahlenden Lächeln begrüßt. Sie trägt eine luxuriöse Salwar Kamiz, ein traditionelles indisches Kleid.

Das ganze Restaurant ist mit Parkettböden ausgelegt und an der vertäfelten Decke hängen blau schimmernde Kronleuchter aus Glas. Wir machen es uns in den gemütlichen, mit Pfauen bestickten Sesseln bequem und bewundern die wunderschöne Tapete und die mattsilbernen Tischdecken. Schon kommt Restaurant Manager Francois van der Merwe zu uns und stellt das Menü vor. Allein durch seine Worte fühle ich mich wie auf einer Reise quer durch Indien. Er kennt sich mit der traditionellen indischen Küche bestens aus und erklärt uns sogar, wie einige der Gerichte zubereitet werden, welches die besten Gerichte auf der Speisekarte sind und warum.

Unser Kellner Phinias bringt uns ein silbernes Tablett mit Poppadums, klein geschnittenem Gemüse und verschiedenen Chutneys. Die indischen Chutneys sind eine Spezialität des Hauses. Sie sind genau richtig gewürzt und machen Lust auf mehr.

Als Vorspeise wähle ich eine Maissuppe mit Kurkuma Popcorn (Bhuni Makai Shorba Ka). Der Kellner serviert zunächst die Suppenschüssel mit Kurkuma Popcorn und füllt dann die Maissuppe von einer Kanne in die Schüssel. Das Popcorn saugt die Suppe auf und die Aromen der verschiedenen Gewürze harmonieren herrlich miteinander - ein Gedicht. Ich probiere auch eine von Marisas gegrillten Riesengarnelen (Bhatti Jheenga Ka). Sie sind feurig, frisch und lecker.

Francois empfiehlt zu unseren Startern ein Glas Klein Constantia Riesling 08 – einfach nur, um uns davon zu überzeugen, dass Wein sehr gut zu fein gewürzten Speisen passt. Die Sous Chefin Harpreet Kaur verwendet mit Vorliebe milde Gewürze, die gut mit den Aromen des Weins harmonieren. Bevor sie nach Kapstadt kam, arbeitete sie im Masala Kraft Restaurant im Taj Mahal Palace in Mumbai. Sie bereiste ganz Indien, um regionale indische Rezepte und Aromen zu studieren. Dies könnte erklären, warum die Bombay Brasserie an diesem Montagabend ausgebucht ist – unter den Gästen befinden sich unter anderem viele Inder, die noch ihre traditionelle Kleidung tragen und mit den Händen essen.  


Eine authentische und äußerst schmackhafte Reise durch die indische Küche


Als zweite Vorspeise wählen wir gegrillten Cottage Cheese gespickt mit "Guntur" Chillies (Lal Mirch Ka Panir Tikka), Lachs mit Ajwain (Tandoori Norwegian Salmon) und Creamy Chicken Kebabs (Chicken Tikka "Doodhia"). Ein Vin d'Anais Cuveé Orrance Chardonnay 08 ergänzt den Lachs hervorragend, während der Eagles Nest Viognier 08 die beste Wahl zu den Tikka Gewürzen ist. Wir genießen jeden Bissen und unsere Geschmacksnerven begeben sich auf eine unvergessliche Reise.

Zeit für die Hauptspeise. Auch diese besteht wieder aus vielen kleinen Portionen und wir erleben die Vielfalt der traditionellen indischen Küche. Es gibt ein Curry-Garnelen Masala (Jheenga Kadipatta), zarte Lammkeulen mit Safran-Curry (Dum Ki Nalli), über Nacht gekochte schwarze Linsen und Kidneybohnen (Dal Makhani) sowie Spinat mit frittiertem Knoblauch (Lasooni Palak). Dazu werden Basmati-Reis und Naan-Brot serviert.

Francois überrascht uns mit einem Dunstone Merlot, der hervorragend zu den Lammkeulen passt. Rotwein zu indischem Essen, das ist eine Premiere für mich. Anschließend probieren wir den Simonsig Gewürztraminer 09. Der aufmerksame Service unseres Kellners Phinas sowie von dem Manager selbst ist bemerkenswert und mit Abstand der beste Service, den ich in Kapstadt bisher erlebt habe.

Das Restaurant bietet außerdem einen Blick in die Küche, in der alles so heiter zugeht wie im Restaurant – und das Niveau der Speisen in der Bombay Brasserie spricht für sich. Als das Dessert serviert wird, befürchte ich erst, dass ich das Restaurant mit einem Buddha Bauch verlassen muss. Aber ich liege falsch. Es gibt eine Art Milchknödel (Gulab Jamun) mit Kardamom Eis (Malai Kulfi). Leicht und lecker. Am Ende kann ich gar nicht sagen, was meine schönste Erinnerung an diesen Kurzbesuch in Indien ist. Aber diese Worte beschreiben den Abend perfekt: Dekadent, reich und absolut göttlich.

Unser Abendessen beenden wir schließlich mit einer Tasse Tee (Masala Chai). Und das Fazit? Die Bombay Brasserie ist ein Restaurant für Genießer, Kenner und Liebhaber aller schönen und leckeren Dinge. Durch das Engagement und den internationalen Top-Standard setzt sich die Bombay Brasserie gegen jegliche Konkurrenz in Kapstadt durch.


von Lize de Kock

Für dein monatliches Update, abonniere unseren kostenlosen Newsletter und folge uns bei Facebook.

Sat
H:17°
L:11°
Sun
H:19°
L:10°
Mon
H:21°
L:
Tue
H:25°
L:12°
Wed
H:20°
L:
Thu
H:19°
L:12°
Fri
H:21°
L:11°
Damlevel cape townKostbares Wasser wird jetzt wirklich ...

Wasser in Südafrika ist  knapp. In ganz Südafrika wurden ...

Essen Old Biscuit Mill Market Lilly's Cape Town Blog: Kapstadt ...

Das bunte Kapstadt erleben: Begleitet mich zum lekkersten Markt, zu den ...

surfen zuidafrikaSurfabenteuer in Südafrika

Strände und Meer wohin du blickst, gigantische Wellen – Faszination ...

stuffed squashSo lecker isst Kapstadt: “Stuffed ...

Butternuss ist eine kulinarische Köstlichkeit aus Südafrika. Mit ...

Fahrradfahren in Kapstadt AwolKapstadt mit dem Fahrrad erleben

Die Redakteure vom Kapstadtmagazin sind mit dem Fahrrad unterwegs in der Mother ...

table mountain chocolate 2Wie süß: Tafelberg Schokolade in ...

Du hast den Tafelberg zum Fressen gern? Wunderbar, denn den gibt es jetzt als ...

AzureRestaurants mit Kamin in Kapstadt

Leckeres Essen neben einem gemütlichen Kaminfeuer – so verbringen ...

TRIVIA

image description

WetterReise TippsGarden RouteMein Kapstadt

Entdecke aufregende Abenteuer in der Mother City - jedesmal neu - jedesmal anders. Gib uns ein Daumen hoch?